Beiträge von Gonzo Menendez

    Wieso hält man denn nicht direkt abgepackte Speisen aus Restaurants fern? Durch die Ess-Methode im jeweiligen Restaurante hat es doch eh kein mehrzweck, und würde besser in das Konzept eines 24/7 passen?

    Oder denke ich grad schief?

    Das Stimmt die Ticket-Verkauf hat begonnen.

    Jene die eine Mystery Box bestellt haben müssen sich für die Reservierte Karte + Gutschein Code mit unter noch ein paar Stunden warten da die Mails in Wellen versendet werden.


    Die Tickets Kosten ~5 Euro mehr zur vorangegangenen GamesCom.

    Dafür das nicht die volle Masse wie gewohnt auf das Gelände darf und natürlich auch Löhne etc gestiegen sind

    war es zu erwarten das die Tickets selber etwas Teurer sind.


    Aber ich finde 55,50€ für 2 Tage (Fr+Sa) ist noch im grünen Bereich

    WzNcxhu.png

    San Andreas Police Department

    Bewerber-/ Versetzungsinformationen



    Sehr geehrte Damen und Herren,


    mit diesem Schreiben möchten wir Sie über die Voraussetzungen informieren, die Sie erfüllen müssen, um eine Karriere beim San Andreas Police Department zu beginnen.

    Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungen und Versetzungsanträge, die nicht unserer Norm entsprechen, nicht beachten können.



    N5kS4d7.png



    Kein negatives Auffallen während der Bewerbungsphase

    Beherrschung von Sprache & Schrift
    Kein registrierter Straftäter (Kein StGB Eintrag, Führungszeugnis nicht notwendig)

    Keine aktuelle oder vorherige Mitgliedschaft in einer Gang / Mafia / illegalen Gruppierung

    Alter: 18 - 60

    Korruptionsresistenz

    Körperliche und geistige Fitness

    Staatsbürgerschaft

    Erste-Hilfe Kurs

    Waffenschein (Kein Nachweis notwendig)

    Bei Versetzungsanträgen ist ein Gespräch mit beiden Behördenleitungen Pflicht


    Sie sind der Meinung, dass Sie unsere Voraussetzungen erfüllen?

    Somit steht Ihnen und einer Bewerbung für eine Karriere bei uns nichts mehr im Wege!



    f50m4zS.png





    Ihre Aufgaben

    • Anfahren von Notrufen, Verkehrsunfällen und anderen Einsätzen
    • Pflege von Polizeiakten
    • Erlernen polizeilicher Maßnahmen
    • Schusswaffentraining und Verteidigungstaktiken
    • Untersuchung von Tatorten und der dazugehörigen Beweisaufnahme
    • Bewältigung und Abwehr von Gefahrensituationen
    • Umgang mit Menschen in schwierigen Situationen
    • Observationen und Berichterstattungen
    • Grenzkontrollen


    Sie erwartet

    • ein sicherer Arbeitsplatz
    • eine zuverlässige Besoldung
    • ein hilfsbereites Arbeitsklima
    • hochwertige Polizeiausrüstung


    Sofern Sie sich mit unseren Aufgaben und den Voraussetzungen vertraut gemacht haben, können Sie Ihre Bewerbung bei uns einreichen.


    Bitte beachten Sie, dass Ihre Bewerbung folgende Teile beinhalten muss:

    • Anschreiben

    • Tabellarischer Lebenslauf (mit allen notwendigen Daten wie z.B. Telefonnummer und Email)

    • sonstige Dokumente (beglaubigte Kopie sämtlicher Schulabgangs- und Prüfungszeugnisse, oder Ähnliche..)*
    • Kopie vom Ausweis (Personalausweis)
    • erfolgreiches Absolvieren des Erste-Hilfe-Kurses!

    Bitte beachten Sie:


    Wir können aus Sicherheitsgründen nur Anlagen in Form von:


    .PDF, JPG und PNG entgegen nehmen.

    * wenn vorhanden



    Ihre Bewerbung reichen Sie bitte postalisch, in unserem Bewerbungsbereich, ein.

    Bitte bedenken Sie, dass die Bearbeitung Ihrer Bewerbung Zeit in Anspruch nimmt. Haben Sie Geduld.

    (Neues Thema im Bereich "Postfach" erstellen)





    Wir wünschen Ihnen bei Ihrer Bewerbung viel Erfolg und hoffen darauf Sie bald in unseren Reihen willkommen zu heißen zu dürfen.




    Mit freundlichen Grüßen,

    Ihr San Andreas Police Department

    JVnA52p.png

    San Andreas Police Department

    Bewerberinformationen


    Sehr geehrte Interessenten,


    wir möchten Ihnen mitteilen, dass die Bewerbungsphase für das Los Santos Police Department (LSPD) aktuell geschlossen ist.



    Mit besten Grüßen


    B. Yu

    Chief of Police

    - San Andreas Police Department -

    Hallo,


    ich finde an sich gut das man sich darüber Gedanken macht.

    Aber ich schließe mich der Meinung an das es nicht der Way to Go ist, das man

    so ein Mächtiges Monopol einer "Spielergruppe" zuweist.


    Ich denke das würde mehr Schaden als alles andere anrichten.

    Ich schließe mich da Ganz Bonsai dem sexy Bäumchen an, und finde man kann diese

    Form von Waffen eher über die Quests / Missionen im Crime verdienen um ein dezentes Gegenwirken

    zu erzielen.

    Hallo!


    Teilweise sehe ich hier echt Wilde Ideen, andere Dinge wiederum wollen durch "Technsiche" Änderungen gelöst werden,

    aber stoßen dabei lediglich auf ein falsches Mindset oder Auffassung des Miteinander. Bevor mir jemand wieder vorwirft ich erzähle alles aus der Sicht der Cops - NEIN, es ist meine bescheidene Meinung, zu vielen Dingen.


    ----------------------------------------------------------------------------


    Erst einmal würde ich mich der Meinung anschließen, das Crime auf StateV nicht unbedingt tot ist.

    Aber man merkt sehr schnell das sich ein veraltetes Bild breit macht. Was ich generell sehr Schade finde,

    denn viele Spieler aus vielen Gangs, haben über lange Zeit innovative Ideen etabliert und verbreitet.

    Kaum spielen diese Spieler weniger (wieso auch immer) merkt man einen direkten Rückschritt.

    Damit meine ich Dinge wie weirde Barrikaden an Hoods, das allseits beliebte "My Hood is my Castle" - Prinzip

    oder der vorherrschende Gedanke an einer Festhaltenden META um bloß keine Schwäche zu suggerieren oder gar zu zeigen.


    Es vergeht kaum ein Tag wo irgendeine Gruppe von Spielern (auf alle bezogen) nicht irgendwelche Blödsinnigen

    Klischee-Handlungen tätigt. Sei es der - im RP - arme, auf der Straße lebende Crime-Spieler der mit dem E-Auto angerollt kommt. Ich bezweifle sehr stark das diesem die Umwelt so am Herzen liegt weswegen diese Wagen gefahren werden...


    Oder der Cop der in der vllt 4. oder 5. Woche seines Cop-Daseins sich befindet, aber auf der Straße den Dicken Markiert als wäre er John Wick 5.0, aber in den Bewerbungen war er der Erzieher aus der Franz-Mayer-Oberschule aus Dresden.


    Der Zivi, der eh vor nichts Angst hat, für den Cops unnötiges Beiwerk sind und die Knarre + 10 Mags + Klappmesser sind doch eh am Mann, was soll mir schon passieren.


    Natürlich ist das jetzt etwas sehr drastisch dargestellt alles, und es trifft weiß Gott natürlich nicht auf alle zu.

    Aber ich denke dieses Oben beschriebene Bild hat zu 100% jeder, der bereits etwas länger hier schon spielt, einmal gesehen.



    ----------------------------------------------------------------------------


    Ich finde es sehr oft sehr erfrischend mal anderes RP zu spielen, mit Gangs wie den Trickstern oder dem MNC aktuell,

    auch wenn dort im RP sich Fehler einschleichen, so nimmt man es oft mit Humor und verbaut es Sinnvoll.


    Ich finde es immer wieder wundervoll mal Zivilisten zu sehen, die - in den Richtigen Situationen - ein stimmiges Bild erstellen und vor angst sich ducken, die Polizei rufen, Hilfe leisten, oder einfach nur schlichte Ordentliche Konversationen mit uns oder andern führen.



    ----------------------------------------------------------------------------


    Was das Crime betrifft...


    Ich stimme vielen zu, das es das Crime nicht einfach hat. Und ich denke eines der größten Barrieren die StateV sich selber stellt, sind "Balancen" die versucht werden zu integrieren, zwischen den jeweiligen Parteien.

    Doch diese Balancen haben, so finde ich, zu sehr überhand genommen - das es keine Balancen mehr sind, sondern Strikte Restriktionen.


    Doch wem muss man jetzt die Schuld geben?

    Dem Team?

    Den Spielern?

    Keinem - weil Deutsche RP Szene?


    Ich denke jeder trägt ein Teil dazu bei.

    Das Team hat sicher hier und da versucht durch Ansätze Balancen herzustellen.

    Doch die meisten Reaktionen kamen meiner Beobachtung nach eher, weil man durch Systeme versuchen wollte

    ein Workaround zu schaffen, für ein Kaputtes Mindset der spielenden Spieler.


    Ich, und sicher auch viele andere Spieler könnten hier viele Beispiele nennen.

    Der gröbste Fehler meiner Ansicht nach ist - das es im Jahre 2022 tatsächlich noch Leute gibt,

    die mit folgender Einstellung ins RP gehen:


    Zitat

    "StateV ist doch kein Hardcore-RP-Projekt"


    Mit solch einer Grundeinstellung, nimmt man seine Messlatte um etliche Etagen herunter.

    Das dabei nur selten etwas gutes heraus kommen kann, sollte jedem der an gutem RP interessiert ist,

    klar sein.


    Nachts werden mehr ATMs abgegrast als am Tag, blos nicht in Kontakt mit den Cops kommen.

    OK - dann möge man die Items die man dafür am Ende bekommt, doch wenigstens Sinnvoll im RP verbrauchen,

    und nicht einlagern und für möglichst viel Kohle verscherbeln...

    Für mich absolutes ausnutzen einer Grauzone, weit entfernt vom RP.

    Defakto - ATM System was jeder wollte, binnen kurzer Zeit kaputt gemacht.


    Drogen...jeder wollte Sie, jeder hatte DIE IDEE was man damit alles machen könnte.

    Sie werden implementiert, vom Team EXTRA darauf Aufmerksam gemacht das diese als Einnahmequelle dienen,

    aber hauptsächlich ein RP-Item zum nutzen sind.

    Ende vom Lied, für möglichst viel Kohle verkaufen. Dann anpflanzen wenn das antreffen von Cops oder potenziellen

    Gegenspielern auf einem absoluten Minimum ist und dort einlagern wo sie bloß nicht gefunden werden können.

    Defakto - Drogen-System binnen weniger Wochen zerstört.


    Waffen...

    Der Sinn an Cayo Perico ist mir bis heute noch nicht gänzlich in den Kopf gekommen, aber vlt. verstehe ich es auch einfach nicht weil ich nicht aktiv in der Crime-Frakionsschiene drinnen bin.

    Aber ich vermute mal das die Nutzung von Cayo, basierend der Restriktionen auf der Insel selber, und die anerkennung

    der Insel Abseits unserer Grenzen im RP eben genau dafür sorgen. Eine Insel für Crimes, welche zwar durch das Server-Regelwerk abgedeckt wird aber sonst nur dafür da ist, dort den Freshen Dude im Container zu besuchen.

    Hmm - lässt sich drüber Streiten ob man mit einer Kartenerweiterung so umgehen sollte, aber gut - ich würde mich damit arrangieren können, wenn Crimes dafür Staatliche Gelände auch als solche mit dem Notwendigen Respekt ansehen würden.


    Das beinhaltet nicht nur PD-Gelände oder das Gericht, sondern Gebäude und Gelände wo in 5x10m großen Schildern

    dran steht das es Regierungsgebäude, Gesperrte Zonen oder Bereiche sind.



    Ich denke das Crime ist der Geldgier allem voran zum Opfer gefallen, und ich finde es - und das sage ich als Cop - auch schade das Crime verdammt Teuer ist. Natürlich muss es etwas Kosten. Aber nicht so das Spieler die diese Richtung einschlagen, mit einem Zielvollen, Sinnhaltigen Konzept, permanent an der Armutsgrenze stehen.



    Authentisches Gameplay hin oder her. Ich denke dem Server, dem Crime und allen Spielern die untereinander in Kontakt treten, ist bereits geholfen, wenn man einfach mal ein wenig darüber nach denkt was man da gerade spielt.

    Das man miteinander spielt, und das Ziel nicht ist, bei jeder 2ten Geiselnahme die ohne hin Billo sind, Waffen von dem Cops zu fordern.


    Das wiederum muss aber unterstützt werden, durch Wirtschaftsunabhängige Einnahmequellen für Gangs / Mafien und Banden. Aber auch für Zivis die "Crime" im Sinne der Beschaffungs-Kriminalität spielen möchten.

    ABER der Crime Spieler sollte sich klar sein, das solche Systeme dafür da sind um es für EUCH als Spieler angenehmer

    und leichter zu gestalten, und nicht um es abzufarmen auf den möglichst einfachen Weg, um an Ende der Woche mit dem Hypercar mit 300 durch die Innenstadt zu pesen.



    ----------------------------------------------------------------------------


    Was das SAPD betrifft...


    Wir wissen selber, das nicht alles Gold ist was glänzt, und ich denke ich kann mit absoluter Sicherheit sagen,

    das es keine andere Fraktion gibt die so Reguliert wird, als auch von innen heraus sich selber Gnadenlos runter reguliert, und Sanktioniert.


    Viele "Regeln" auf die sich Spieler im RP berufen, oder gar OOC, sind oftmals Regelungen die das PD selber ins leben gerufen hat um ein Faires, halbwegs Balanciertes miteinander zu ermöglichen. Und nicht weil es vorgeschrieben wird.

    Und Schwarze Schafe gibt es immer, doch das PD kann vor allem nur darauf reagieren was einem entgegen geberacht wird.



    So weit erstmal dazu...

    Mir würden viele andere Dinge noch einfallen, aber

    ich denke da gibt es viele Crime-Spieler die mehr in Touche sind und coole Ideen mit sich bringen werden.


    Habe die Ehre :)

    Und Sorry für den langen Text <3

    Community-Meetings haben bereits statt gefunden.

    Sogar sehr oft. Meist wurde hier das Format auf Twitch zu div. großen Updates genutzt,

    und dort nach den Erklärungen und Vorstellungen der Inhalte, auf Fragen der Community eingegangen,

    während nebenher am Server gearbeitet wurde.


    Ich schließe mich der verbreiteten Meinung an, das Personen welche in einer Staatlichen Fraktion

    angestellt sind, nicht zwangsweise Besitzer / Pächter / was auch immer... von Firmen sein müssen.

    Im Normalfall sollte der Fokus und der Hauptaspekt hier Klar auf der Fraktion und dem damit verbundenem RP

    liegen. Das heißt natürlich nicht das man 24/7 im Dienst sein soll.


    ABER ... man muss auch sagen. Gleichheit für jeden. Jeder Zivi kann Cop werden. Jeder Zivi kann Firmen erwerben.

    Also kann auch jeder Cop eine Firma kaufen. (Ich habe extra den Cop als Beispiel genommen).

    Ich finde es tatsächlich nicht gut, aber die Fairness und Gleichheit sollte auf jeder Seite gleich liegen.




    Wo man zu 100% Recht hat, sind Player-Bunches welche eine Firma nach der anderen kaufen, und alles

    Intern abhandeln. Ich würde es begrüßen wenn es nicht mehr möglich wäre Autos im Zivilen Rahmen zu bestellen,

    schlicht auf Abruf per Telefon kurz zu sagen "Im Wiki Seite 3 unter P ganzen unten."

    Ich finde es sehr sehr geil das es mittlerweile Autohäuser gibt welche Vorproduzieren und Ihre Showcars

    ausstellen damit man zwischen den Reihen entlang laufen und wählen kann.

    Nicht anders sollte es sein, und der RP Aspekt ist gleich ein ganz anderer.


    Damit einher sollte auch gleich meines Erachtens eine maximale Anzahl an verfügbaren Fahrzeugen pro Privatperson gegeben sein. Vllt denke ich da auch nicht weit genug, aber maximal 2 Autos besitzen zu können (als Beispiel) finde ich Zielorientierter als 20 wovon 18 unnötig auf dem Rasen vor der Tür stehen. (Überspitzt gesagt)


    Vllt entwickelt sich dort neben dem Neuwagen-Verkäufer auch ein Gebrauchtwagenhändler, der für Kleines Geld auch kleine Autos anbietet? Wieso den herumstehenden Washington vergammeln lassen trotz das er "nur" 5000km hat?

    Totes Kapital... dann lieber für 10.000 an den Mann bringen statt in herumstehen zu lassen und irgendwann vllt wenn der Mond richtig steht für 25.000 oder mehr zu verkaufen.



    Generell stimme ich Tito zu das ein Dialog auf diesem Weg im Forum sinnvoller und geordneter ist,

    anstelle eines Community-Meetings im TS. Dort sinkt binnen kurzer Zeit die Auffassungsgabe, durch das führen langer Mono- oder Dialoge. Und oftmals werden Fragen, abermals wiederholt und durch Metaphern aus dem Spiel ausgeschmückt.

    Aktuell ist es um die Informationsausgabe rund um die GC sehr ruhig geworden.

    Die letzten Infos stammen vom 10.03.


    Ich denke auch die Betreiber und Co schauen gerade mit Aufmerksamen Augen auf das Weltgeschehen Rund um

    die Pandemie und andere Dinge. Sobald es Updates gibt wird der obere Post updated!

    epichalt


    Das "Fingerpointing" kommt allein von dir. Ich "blame" weder Zivis noch Gangs.

    Meine Aussage bezieht sich auf alle, es wird hier von MIR nicht separiert was diese Aussage betrifft.

    Mit "Polizei" und "Lorefriendly" sind hier die Fraktionsfahrzeuge gemeint, nicht die Zivilfahrzeuge.

    Genau so steht es auch drinnen.

    Weniger Haten, mehr lesen bitte!

    Gerade Punkt 4 finde ich ein sehr sehr coolen Anstoß.

    Freizeitaktivitäten klingen Banal, aber wenn man dann in das Detail will kommt der Kniff.

    Generell würde ich es aber Begrüßen, das Golfen selber ist ja schon ein sehr nices Tool

    und GTA bietet ja noch mehr. Vllt kann man früher oder Später Dinge wie, Tennis, Dart, Yoga etc etc mit

    integrieren - Ick fänds ql!


    Das Handeln der Spieler - jaha da sagste was....

    Das Server-Regelwerk sagt, "Sei dir deiner Sozialen Stellung bewusst".

    Das gilt natürlich nicht nur nach unten, ebenfalls nach oben!

    Und da gebe ich dir vollkommen Recht. Natürlich ist das immer mit den

    Persönlichen Eigenschaften des Chars verbunden, aber ein Hohes Tier mit Hoher Sozialer Stellung

    in einem Hohen Amt, sollte zb kein Aufgemöbelten Tunerschlitten fahren und mit UB sowie 250+ durch die City rauschen.


    Andersherum lässt sich die Münze aber auch drehen, ich denke dies bedarf aber keiner weiteren Erklärungen.

    Defakto - ich stimme dir zu!


    Das man ab und an mal ein wenig spaß haben will und "abseits der Norm" mal ein kleines Ding ausspielt.

    Hey... dafür ists RP. ABER es muss in einem Rahmen bleiben den man selber aber auch der Charakter erklären kann.



    Meine Wünsche...


    1. Abschied nehmen vom zähen Vanilla GTA

    GTA als solches wurde 2013 released. Man ist vieler Dinge überdrüssig und gerade in Untergruppen,

    welche durch R* selber nicht groß gepushed werden (logischer Weise) sollte man durch Äußere Hilfe

    Einfluss nehmen. Das hier die Rede von Mods ist, sollte klar sein.

    Ich bin dankbar für die schnieke Kleidung aber auch die Einzelnen Mod-Fahrzeuge, doch sehr oft fühlt

    sich das PD als solches und allem voran die Fahrzeuge selten bis nie "fertig" und "spielbar" an.

    Ich würde mir wünschen das man in diese Richtung die Schübe zügiger von Dev auf Live transferieren könnte,

    damit ein "Dummstellen" der Gegenpartein nicht einer Dauerlösung sein muss, aber auch der Frust der eigenen Partei nicht Hoch ist. (Das soll hier kein Flame sein, wohl gemerkt! lediglich die eigene Auffassung)



    2. Weniger ist Mehr!

    Ich finde, eines der größten Pluspunkte von State ist natürlich die Wirtschaft. Aber in vielen Bereichen ist die Economy so deep, das es schwer ist andere Sachen ins Spiel zu bringen Seitens der Devs, ohne den Wirtschaftsfaktor außer Acht lassen zu können. Jeder Kram muss von Spielern für das Maximum an Kapital auf den Markt gebracht werden.

    Wieso?


    Ich weiß Geld spielt ein wichtigen Faktor, aber so Wichtig das er Freundschaften oder RP denied? Auf einem RP Server? Für mein Geschmack darf es weniger Wirtschaft sein, und dafür mehr RP. Für den Endverbraucher ist es egal ob der Bürger aus einem Brötchen, 2 Gurken einer Tomate, Salat und dem Fleisch besteht. Essen tut er Ihn dennoch.

    Für den Verkäufer ist es ebenfalls egal aus was der Burger besteht. Verkaufen tut er Ihn dennoch.

    Und für den Erschaffer ist es Egal ob er aus dem Einzelnen kram besteht, er wirft alles in ne Maschine, drückt "produzieren" un verscherbelt das Endprodukt dann. Das RP vom Sammeln der einzelnen Komponenten bis hin zum Verzehr des Produktes ist vermutlich sehr Gering (ausnahmen bestätigen sicher die Regel!)



    3. Helikopter

    Für die Zivs würde ich mir einen Helikopter wünschen der Erworben werden kann.

    Ich denke gerade das ist für die aktuelle Situation auf dem Server, und der Inflation welche gegeben ist

    ein guter Punkt die Konten etwas zu leeren. Ferner würden die Straßen von all den Raudis und Rasern mal etwas

    geleert werden. Damit würde sich das alles ein wenig die Luft bewegen und ein Teil bespielt werden, welcher aktuell kaum bis garnich durch die Cops und Medics bespielt wird.

    Freie Dachflächen in den Straßen können hier statt mit Unnötigen Supersportlern wenigstens mit zur Sozialschicht passenden Helikoptern genutzt werden.

    Spaß bei Seite, is bald 1. April wollte unbedingt der Erste sein!

    Punkt 3 is natürlich nur Müll und dient (vermutlich) lediglich der eigenen Belustigung.



    4. Re-HALI-tät

    Kurz un knapp, für meinen geschmack sind viel zu viele Sport / Supersportwagen auf den Straßen unterwegs.

    Nur wenige kaufen sich Trash bis Mittelklassewagen, weil sin ja ned Fast und auch nich Furious!

    Ich würde es begrüßen wenn wieder ein Anständiges Stadtbild einkehren würde.

    Die Polizei bemüht sich z.B. sehr das alles sehr Lorefriendly und nach Stadt aussieht. Und auch aussehen soll.

    Dieser Anspruch sollte auch für die Zivilisten und Gangs gelten. Allgemein für jeden.

    Supersportler sollten absolute Luxusgüter sein, wo die Unterhaltung auch weh tut. Aber der Flex Real ist sobald der auf der Straße rollt. Und nicht wie aktuell das jeder 2te ein Supersportler hat, welcher dann aufs Gas tritt sobald hinter Ihm der Cruiser steht.


    Ein wenig City-Feeling würde alle Spieler näher zusammen führen, wodurch unweigerlich RP zwischen den Parteein entsteht, selbst wenn es nur Smalltalks oder ähnliches sind. Gleichgesinnte finden sich immer!




    Habe die Ehre

    Ich finde die Ideen an sich auch cool,

    aber ich bin auch ehrlich. Der Großteil der "Bürger und Zivilisten" erkennt ja

    aktuell nicht mal die bestehenden Staatlichen Autoritäten

    wie SAPD, Justiz, FIB, oder andere Staatliche Behörden kaum bis gar nicht an.


    Wie würde das dann bitte bei einer "Regierung" oder Städteverwaltung aussehen?

    Das jeder 2te wie es bei aktuellen Fraktionen auch ist, Korrupt oder Kriminell ist?

    Jeder 3te Infos direkt nach außen trägt?


    Oder jede (soll hier kein Shaming o.Ä sein) Straßengang o.Ä. sich denkt

    "Nothing to do Today - Heute entführen wir mal nen Bürgermeister"



    Ich möchte die Idee absolut nicht runter reden und ich find neue Sachen IMMER geil,

    aber ich denke sehr sehr viele müssen erstmal realisieren was es aktuell für Behördliche Unternehmen

    auf dem Server gibt und diese in Ihr eigenes RP und das anderer Integrieren und diese nicht als

    "Anwesend aber Nutzlos" abstempeln.



    DANN würde man hier schon ein stück voran kommen