Authentisches Zivi und Crime Roleplay

  • First off... erstmal dickes Shoutout an das gesamte Team. Ich bespiele mittlerweile meinen dritten Char und wenn ich zurückdenke hat sich seit meinem ersten bereits viel getan aber ich denke dass das Thema "Authentic" noch immer aktuell ist. Deswegen will ich jetzt mal hier ein "Good and Bad" mit den Änderungen der letzten Jahre Revue passieren lassen und dem Team im Rahmen ihrer "November Agenda" ein paar Denkanstöße mitgeben damit der Hype der nach den Events immer herrscht auch mal länger anhält.


    TL:DR am Ende des Textes


    Clothing, Frisuren, Tattoos, Chains usw...


    Die aktuellen Fits sind krass und geben viele Möglichkeiten für cleane Chars und Color- Flag und Capbanging demnach... implementiert hier einfach was ihr geil findet oder die Community vorschlägt.

    Systeme...

    Slim Jims, Drogen an NPCs pushen, Autos knacken, Einbrüche, LTDs robben, Casino... Krass. Macht einen coolen Vibe aber man ist IMMERNOCH gezwungen innerhalb der Wirtschaft zu arbeiten um WIRKLICH Geld zu verdienen. Passt meiner Meinung nach zu einem Authentisch gespielten Char und hier muss dringen eine Lösung her

    Lösungsansatz: Einen Exportmarkt für Drogen, Die Möglichkeit Drogen für echtes Geld an NPCs zum geringern Preis als bei echten Spielern zu verkaufen, ECHTES GELD aus all den Raubüberfällen oder ähnliches. Die Spieler sind übersättigt mit Drogen oder haben einfach keine Lust Sachen zu kaufen. Crimler sitzen teilweise Wochen oder Monate auf ihrem Lagerbestand und werden diesen nicht los. Es kann halt nicht die Lösung sein als jemand der versucht den Trenchvibe zu bespielen am Tag auf dem Feld zu stehen.


    Hotspots, POIs und der Farmsimulator StateV...


    Aktuell verteilen sich die Spieler auf die gesamte Karte und es findet nur selten Interaktion mit fremden Leuten statt. Woran liegt das ?


    - Es gibt keine Interessanten Orte, sei es MLOs oder Mappings wo man als Spieler auch einfach mal chillen kann

    - Die meisten Leute verbringen ihre Zeit beim Arbeiten und es gibt nichts was Sie dahingehend limitiert. 10 Stunden Ölfeld ? Kein Problem. Was passiert ? Aus den 230 eingeloggten Spielern sind 100 beim Arbeiten auf Feldern, Fabriken... überall auf der Insel, 60 sind innerhalb der Staatsfraktionen aktiv ihr Ding am machen also bleiben noch 90 Spieler FÜR DIE GANZE KARTE um diese mit Leben zu füllen und die treffen sich in ihren bekannten Gruppen weil es keinen "place to be" gibt. Es ist ja nicht so das es nichts gibt... absoulte PARADEBEISPIELE für solche "Hotspots" sind der alljährliche Weihnachtsmarkt, das Casino, die Clubs (Wenn Party ist), Events bei dennen die Spieler selber Props platzieren und dadurch einen POI kreieren (BMX Chamionship am Pier), das Road House Diner in Paleto und ab und an mal der ein oder andere Friseur aber es gibt halt nicht DEN SPOT oder Zwei wo man IMMER Leute trifft und chillen kann. Ich rede hier explizit nicht von Aktivitäten sondern von Points of Interests.


    Lösungsansatz:

    - Es gibt sooo viele geile MLOs und Mappings für den Legion Square, den Pier, South LS... ÜBERALL... Nehmt einfach IRGEND EINS und plaziert es in der Nähe der meisten aktiven Spieler. Durch die Ausschreibung als Konzeptladen und IC Werbung kommt dann der Rest... so die Theorie.

    - Ein Energiesystem das der Spieler am Tag nur X Stunden arbeiten kann und danach "erschöpft" ist und erstmal "regenerieren" muss. Mann könnte das mit dem aktuell vorhandenen Skill System verknüpfen das Leute die den Skill gelevelt haben auch länger arbeiten können. Aber zwingt den Spieler auch mal dazu "Freizeit" zu bespielen.

    - Weniger Restaurants und Läden damit sich mehr Spieler auch mal zufällig bei alltäglichen Dingen begegnen.


    Quality of Life im Crime

    Das sind einfach nur persönliche Wünsche...


    - Bittet erstetzt die Taurus bzw. auch die HKP mit der Glock. Es gibt viele geile Mods für die Glock. Geiler und authentischer sowohl für die Crime Spieler als auch die Cops wenn Sie endlich ihre "echte" Servicepistol hätten. "Look under my Tee dawg"


    - Eine Kamerafunktion fürs Handy. Dadurch erhoffe ich mir weniger Heckmeck mit Menyoo, kann trotzdem geile Lifeinvaderposts machen und es gibt keine weirden Screenshots mehr auf Lifeinvader. Gibts glaube ich sogar in GTA Online oder ?


    - Bitte erhöht den Schaden für Faustschläge damit Schlägereien nichtmehr zwei Stunden sondern zwei Minuten gehen und vielleicht auch die Cops mehr davon mitkriegen weil Spieler bewusstlos werden und Sie zusammen mit dem MD agieren müssen.


    Das letzte richtet sich an die Crimespieler dieses Servers...

    Ich fände es schön wenn es in Zukunft keine "Meta" mehr auf diesem Server gäbe. Das keine Supersportler, Komodas oder Revolters mehr in Hoods stehen einfach weil man JEDEN Beef verliert wenn man sich in authentische Karren zwingt. Geht doch mal öfter durch eure Section spazieren, veranstaltet Bloccpartys oder Hooddays und versucht wirklich was darzustellen. Wir müssen hier kein YBN Niveau spielen aber es frustriert wenn man als Gangler viel Arbeit und Liebe in seinen Charakter steckt und dann 1. null auf den Vibe eingegangen wird und 2. einfach vor unrealistische Szenarien gestellt wird. Ich fände es einfach geil wenn man hier zu einem "Gentlemans agreement" kommen könnte... mehr Schlägereien, Drive Bys, Lifeinvader Spits, Disrespects oder ähnliches.


    TL:DR


    - Ich will als Crimler echtes Geld verdienen ohne auf dem Feld zu arbeiten
    - Wir brauchen Hotspots oder POIs zum chillen
    - Stop the Farmsimulator StateV mit zum beispiel einem Ernegiesystem und zwingt den Spieler auch mal ins "Freizeit RP"

    - Weniger Restaurants und Kleiderläden

    - Glock 17 :evil: :evil: :evil:

    - Keine "Crime Meta" mehr.


    In diesem Sinne....

    stay straight cuh, young poudi p

  • Gegenfrage:

    Ein Spieler (wie ich z.b) spielt auf dem Server 10 Stunden Farming RP ( was auch RP ist, schliesslich bekommt ihr euer essen trinken usw)

    Und dieser Spieler wird GEZWUNGEN Freizeit RP zu betreiben.


    Was glaubste was dieser tut? Einfach einen Spot aufsuchen und Freizeit RP machen was er eigentlich gar nicht will?

    Ich glaube eher er wird den Server verlassen und nen anderes Spiel zocken und am nächsten tag wieder normal weitermachen.


    Lasst doch die Leute farmen wie sie wollen .. für viele ist das Ausgleich zu nem sonst beschissenen Leben!



    Ich meinte das Tito mal gesagt hat das max 1/5 vom Server noch Arbeitet / bzw Wirtschaft betreibt auf dem Server


    Das sind bei der aktuellen Zahl max 60 -70 Leute die das tun..


    Da frage ICH mich als Zivi wo denn die anderen 230 Leute sind?


    In der Roadmap wurde ja schon gesagt das das Crimesystem nen rework erhält.. Ich hoffe das daurch die crimler was zu tun bekommen und das dadurch die Leute wieder aus dem haus kommen!

    bin nicht da.. und wenn doch.. bin ich nicht da

  • Moin,


    klar kann man viel Kram auf Krampf technsich forcen, aber viele der von dir genannten Dinge hängt auch zu großen Teilen an Spielern. Heißt nicht, dass da nicht ein technischer Weg auch eine Lösung wäre, aber wie man an Swissi sieht wird das nicht jeder so sehen. Da wäre es viel Schöner, wenn jeder Spieler selbst sein Handeln reflektiert und kleinere oder grölßere Stellschrauben anpasst.

    Ich teile einfach mal meine Gedanken zu 2-3 Punkten, und was so meine IC lösbaren und Technsichen Ideen dazu sind.


    Geld Verdienen im Crime System:

    Ja, ein Rework ist angekündigt. Aber gerade beim Crimesystem wird alle paar Updates schon jetzt nachjustiert, so dass man zB nichtmehr seine geile authentische CrimeKleidung für 2-5k kaufen muss sondern auch durchs Crime System ran kommmt. Nur sowas kommt so gut wie nie in den Changelog, da die Vergangenheit gezeigt hat, dass sowas zu oft in Überreaktion endet. Neuestes Beispiel wäre die "Ankündigung" Autos zu knacken und daraus entstandene hochemotionale Diskussion im Discord.
    Außerdem werden so neugierige Spieler die ihr System immer mal wieder neu begutachten belohnt und der Content wird organisch IC etabliert.
    Das zu wenig Leute drogen kaufen ist wohl wahr, aber lange Zeit war der Preis auch einfach unverschämt hoch. Das was ich IC & OOC mitbekomme hat sich das die letzten Monate immer leicht gebessert, von daher weiß ich nicht wie valide der Punkt mit zu teuren Drogen heute noch ist.

    Trotzdem kann das jetztige Crime-System noch effizienter genutzt werden, die Drogenproduktion ganz oder in Teilen an kleinkriminelle Civs outsourcen. Die Möglichkeit, Missionen auch mal alleine oder in kleinen Gruppen zu machen würde die Effektivität dieser um ein vielfaches steigern. Aber zu oft sehe ich eine Kolonne von Autos, nur um ein paar Tütchen wegzubringen. Da kostet doch schon der Sprit alleine mehr als die Tütchen. Ist es das wirklich wert, nur damit die Cops einen nicht busten?


    Hotspots:
    wundervoller Punkt. Klar sind mehr mappings und MLOs auch immer mehr gut, aber da muss man auch an Spieler denken die schon jetzt mit low FPS zu kämpfen haben. Zusätzlich ist AltV mit den letzten Updates auch wieder Crashanfälliger geworden. Beides nicht gerade eine gute Situation um groß was einzufügen. Wir schauen trotzdem dauerhaft, was der Modmarkt so zu bieten hat oder erstellen Hotspots selbst. Nur wie du schon selbst sagst, das klappt auch nur in der Theorie.
    Man nehme die Kartbahn: extra weit ab vom Schuss für die Performance, und trotzdem racen da meist nur Spielergruppen unter sich - oder verschiedene Parteien prügeln sich weil jmd gerammt hat.


    Die Restaurants möchte glaube ich jeder auf dem Server reduzieren, der kein Restaurant hat. Die HK Gesetzesänderung hatte genau das zum Ziel, und wie viel die Restaurants so verdienen wurde auch genau mit dem Hintergedanken "geleaked", trotzdem will kaum einer sein Restaurant an die HK abgeben..
    Ich hätte so gerne 5-10 Restaurants auf der Map, die alle ein individuelles MLO haben worauf ihr Konzept ausgerichtet sein muss, aber solange wir noch ein vielfaches davon an Restaurants in Spielerhand, teilweise mehrere in einer Spielergruppe haben, wird das nichts.
    Klar könne man hier einfach die Adminschelle klatschen und alle Restaurants zu Tag X schließen, reduzieren und mit Konzept X überstülpen, aber das würde (zurecht?) Unmut geben.
    Gleiches aus mit den Hotels, diese bieten oftmals herrliche Hotspots. Ein paar wenige Hotels kriegen das auch hin, aber ohne kostenloses Essen, Autovermietung oder ne Möglichkeit Geld zu gewinnen wird sowas leider zu wenig angenommen. Hier könnte man auch die Hotelanzahl auf 5-20 reduzieren, damit da endlich geforced Hotspots entstehen. Aber zu welchem Preis will man Hotspots schaffen, die Spieler nicht von sich aus schaffen?


    Faustkämpfe:
    Es gibt ein paar Spieler, die selbsttändig irgendwann Ö drücken. Wären das mehr müsste man auch dort weder den Schaden anpassen noch alternative Systeme einführen.



    Ich hoffe ich konnte klar machen, dass das alles nicht so einfach ist. Hätten wir zu einem der Probleme die perfekte Lösung wäre sie schon umgesetzt.

  • Den Thread gönn ich mir, ich seh das Team & Crimes schon mit den Augen rollen!


    Zunächst, danke Brunner für diesen Part hier:

    Das letzte richtet sich an die Crimespieler dieses Servers...

    Ich fände es schön wenn es in Zukunft keine "Meta" mehr auf diesem Server gäbe. Das keine Supersportler, Komodas oder Revolters mehr in Hoods stehen einfach weil man JEDEN Beef verliert wenn man sich in authentische Karren zwingt. Geht doch mal öfter durch eure Section spazieren, veranstaltet Bloccpartys oder Hooddays und versucht wirklich was darzustellen. Wir müssen hier kein YBN Niveau spielen aber es frustriert wenn man als Gangler viel Arbeit und Liebe in seinen Charakter steckt und dann 1. null auf den Vibe eingegangen wird und 2. einfach vor unrealistische Szenarien gestellt wird. Ich fände es einfach geil wenn man hier zu einem "Gentlemans agreement" kommen könnte... mehr Schlägereien, Drive Bys, Lifeinvader Spits, Disrespects oder ähnliches.

    ... dazu mit weniger Einsatz in die Servermechaniken gehen (Du brauchst genau eine Brechstange für einen Einbruch, keine 15 Fullequip-Lvl-90-Gangster), Konflikte mit RP ausspielen (15vs15 Gangbrawl war noch nie gutes und kreatives RP und wird es auch nie sein) statt einfach "Maximum oder garnix" und der Schrei nach mehr Verdienst wäre garnicht notwendig.


    Ich bin ehrlich: Ich bin von Außen betrachtet der Meinung der Crimeverdienst passt, der Anspruch bzw. der angestrebte Wohlstand ist einfach nur falsch oder unrealistisch für die Rolle. Das RP wäre so viel "billiger" und authentischer für Crimes wenn in der Clique 1-3 Typen mit Wumme unterwegs sind und diese halt auch einfach mal nur ne ganz kleine Hand voll Mags mit sich tragen, statt das unbedingt jeder immer mit Knarre und dreimal so viel Magazine wie unsere SWAT-Spieler rumlaufen.


    Auch die Systeme werden, von meiner Perspektive aus betrachtet, halt auch einfach konsequent falsch bespielt. Statt mit der ganzen Crew und Waffen im Wert von 10k in den Hauseinbruch zu gehen schick ich doch einfach ne kleine Clique mit einer Brechstange zum Knacken und der Rest geht Drogen anbauen, den 24/7 bewachen (Das Schutzgeldsystem dreht sich um SCHUTZGELD! Schützt euren Store vor anderen Gangs!) oder bisschen Crime mit legalen Zivs machen statt auf Profit zu gehen. Einfach die Leute gewinnbringend aufteilen! Wäre der Wohlstandsanspruch der Gangs bei ALLEN Gangs auf diesem Niveau wären Konflikte bei weitem billiger, Verhaftungen bei weitem schmerzfreier (Hauseinbruch = 1x Brechstange + 2HE für Hausfriedensbruch!), und das RP bei weitem nicht so eintönig. (Step 1: ReSpEkTlOsIgKeIt, Step 2: Ansage RP, Step 3: Gangbrawl - Zack fertig: Crime RP)


    Man muss auch bedenken: Ihr spielt Crimes. Ein Krimineller ist kriminell weil er muss, nicht weil er will. Irgendwo muss auch immernoch der legale Weg für legale Civ-Spieler attraktiv bleiben, und da bin ich einfach der Meinung dass diese halt einfach mehr Geld verdienen und zum Großteil dadurch auch mehr tatsächlichen Wohlstand in Form von Gütern und Luxusobjekten haben sollten. Dafür haben diese Spieler halt mehr mechanisches Farm RP und nicht den Luxus Geld durch RP wie Drogenanbau, Einbrüche und 24/7-Bedrohungen zu verdienen. Bei Crime sollte nicht der Verdienst erhöht werden, sondern die Lebenserhaltungskosten für die authentische Darstellung der Rolle einfach unter den Kosten zur Darstellung einer legalen Civrolle liegen, so dass man Crime halt deutlich mehr auf RP statt Farming ausrichten kann. Wenn Crime mehr auf dem Niveau eines legalen Spielers verdient würden noch weniger Leute normale, legale Alltags-Chars spielen, auch dieser Weg muss seine Vorteile und Anreize für Spieler haben, nicht nur Cop oder Crime.


    Und egal wie sehr über den Verdienst für Crime debattiert wird: Die Spieler laufen noch immer alle Fullequip rum, fahren stets die neusten Karren die auf den Server kommen, etablieren gewinnorientierte Metas die sich in allen Gangs durchsetzen aber seltenst zur Rolle passen, fahren Sportwagen... also irgendwo scheint das Geld dann ja doch zu stimmen ;)


    TL;DR:

    - Zustimmung für deine Worte an Crime

    - Sinnvolles bespielen der Systeme

    - Konflikt RP überdenken

    - Den eigenen Bedarf überdenken

    - Einsatz verringern statt Gewinn erhöhen


    Und jetzt könnt ihr mich gerne haten und flamen weil ich das als Cop-Spieler schreibe, Leute die was von RP verstehen und sich auch mal mit ihrer Rolle tiefgründiger befasst haben wissen dass ich Recht habe. /ArroganzOff


    armstrong_unterschrifvojyq.png

    Armstrong mein Name!

    (Der Name ist Programm. Muss ich immer erwähnen, gerichtliche Auflage. Frag nicht nach. Ich spiele übrigens gut Baseball!)


    "ArRRrRRrRRrRRrRRrRRrRRrMSTRONG!!einself!!!"


    signatur.php?id=324&date=


    9 Mal editiert, zuletzt von Gruntelicious ()

  • Beitrag von TheFish789 ()

    Dieser Beitrag wurde von Tito aus folgendem Grund gelöscht: Daumen benutzen ().
  • Lösungsansatz:

    - Es gibt sooo viele geile MLOs und Mappings für den Legion Square, den Pier, South LS... ÜBERALL... Nehmt einfach IRGEND EINS und plaziert es in der Nähe der meisten aktiven Spieler. Durch die Ausschreibung als Konzeptladen und IC Werbung kommt dann der Rest... so die Theorie.

    - Ein Energiesystem das der Spieler am Tag nur X Stunden arbeiten kann und danach "erschöpft" ist und erstmal "regenerieren" muss. Mann könnte das mit dem aktuell vorhandenen Skill System verknüpfen das Leute die den Skill gelevelt haben auch länger arbeiten können. Aber zwingt den Spieler auch mal dazu "Freizeit" zu bespielen.

    - Weniger Restaurants und Läden damit sich mehr Spieler auch mal zufällig bei alltäglichen Dingen begegnen.

    Aber wenn du die Leute zwingst Pause zu machen, was passiert dann? Genau die Wirtschaft bzw die Produkte wird noch Teurer.

    Denn es würde noch mehr Knappheit also ohne hin schon sein.

    Preise würden weiter steigen und für neue Spieler noch unattraktiver machen , da du dein Leben dann nicht mehr mit nur Sozialhilfe bewältigen könntest.


    StateV hat nun mal ein Wirtschaftssystem was Stark auf Spieler ausgelegt ist.

    Heißt Farmt niemand oder nur noch weniger als vorher, steigen die Preise weil gerade das Produkt dann irgend wo wieder zu wenig vorhanden ist.

    Es Jammern doch schon jetzt welche, da manche Produkte teurer sind als letztes Jahr.

  • Lösungsansatz:

    - Es gibt sooo viele geile MLOs und Mappings für den Legion Square, den Pier, South LS... ÜBERALL... Nehmt einfach IRGEND EINS und plaziert es in der Nähe der meisten aktiven Spieler. Durch die Ausschreibung als Konzeptladen und IC Werbung kommt dann der Rest... so die Theorie.

    - Ein Energiesystem das der Spieler am Tag nur X Stunden arbeiten kann und danach "erschöpft" ist und erstmal "regenerieren" muss. Mann könnte das mit dem aktuell vorhandenen Skill System verknüpfen das Leute die den Skill gelevelt haben auch länger arbeiten können. Aber zwingt den Spieler auch mal dazu "Freizeit" zu bespielen.

    Moin


    Zu dieser Aussage kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.Spieler zu zwingen nicht zu arbeiten sondern Freizeit zu bespielen??????????? :monokel:

    Du zwingst mich als reinen Ziv. Spieler und Wirtschafter mein Rp nicht bespielen zu dürfen???? :monokel:

    Da fehlen mir einfach die Worte....

  • Mir fehlen sowieso die Worte, wie man auf einem Wirtschaftsserver, der in der Serverübersicht auch so gebrandet ist, vorschlagen kann, die Wirtschaft zu stoppen.


    Aber Armstarks Beitrag hat erstens alles gesagt und zweitens Licht ins Dunkel über den Ersteller gebracht - das ist ja nicht der erste Schrei nach dem kompletten Umbau eines ganzen, jahrelang aufgebauten Systems für das eigene RP.

  • Ein Spieler (wie ich z.b) spielt auf dem Server 10 Stunden Farming RP ( was auch RP ist, schliesslich bekommt ihr euer essen trinken usw)

    Und dieser Spieler wird GEZWUNGEN Freizeit RP zu betreiben.

    Moin


    Zu dieser Aussage kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.Spieler zu zwingen nicht zu arbeiten sondern Freizeit zu bespielen??????????? :monokel:

    Du zwingst mich als reinen Ziv. Spieler und Wirtschafter mein Rp nicht bespielen zu dürfen???? :monokel:

    Da fehlen mir einfach die Worte....

    Aber wenn du die Leute zwingst Pause zu machen, was passiert dann? Genau die Wirtschaft bzw die Produkte wird noch Teurer.

    Denn es würde noch mehr Knappheit also ohne hin schon sein.

    Preise würden weiter steigen und für neue Spieler noch unattraktiver machen , da du dein Leben dann nicht mehr mit nur Sozialhilfe bewältigen könntest.


    Das ist wirklich nur meine PERSÖNLICHE MEINUNG... Farming hat einfach nur sehr wenig mit "Roleplay" zu tun. Jaaa... State ist ein Wirtschaftsserver der darauf aufbaut das die Spieler auf den Feldern Gas geben. Ich sag auch garnicht das ihr nichtmehr farmen sollt aber 10 Stunden AM STÜCK ? Da kann ich halt auch Farming Simulator spielen. Ich fände es halt schön wenn die Feld und Minenmenschen nicht NUR Arbeiten sondern auch mehr in der Stadt unterwegs wären.


    Und egal wie sehr über den Verdienst für Crime debattiert wird: Die Spieler laufen noch immer alle Fullequip rum, fahren stets die neusten Karren die auf den Server kommen, etablieren gewinnorientierte Metas die sich in allen Gangs durchsetzen aber seltenst zur Rolle passen, fahren Sportwagen... also irgendwo scheint das Geld dann ja doch zu stimmen

    Genau das mein ich mit Meta ABER du bist halt Aktuell dazu gezwungen dieser Meta zu folgen. Ich hab kein Problem damit auch mal einen Beef zu verlieren aber wenn du dich in das aktuelle "Authentic" reinzwingst verlierst du aktuell JEDEN Beef weil es halt nicht alle so sehen. Deswegen wäre ein "Gentlemans Agreement" schön.


    Faustkämpfe:
    Es gibt ein paar Spieler, die selbsttändig irgendwann Ö drücken. Wären das mehr müsste man auch dort weder den Schaden anpassen noch alternative Systeme einführen.

    Ich verstehe deinen Punkt aufjedenfall. Es gibt auch ein paar vereinzelte Spieler die das machen ABER... Verlierst du gerne immer Freiwillig ? Ich weis nicht wie viel Arbeit das ist Schadenspunkte hochzusetzen aber es wäre halt ne schöne Sache.


    wundervoller Punkt. Klar sind mehr mappings und MLOs auch immer mehr gut, aber da muss man auch an Spieler denken die schon jetzt mit low FPS zu kämpfen haben. Zusätzlich ist AltV mit den letzten Updates auch wieder Crashanfälliger geworden. Beides nicht gerade eine gute Situation um groß was einzufügen. Wir schauen trotzdem dauerhaft, was der Modmarkt so zu bieten hat oder erstellen Hotspots selbst.

    Das ist jetzt wirklich nur meine PERSÖNLICHE MEINUNG... Wer nicht gerade auf einer elektrischen Zahnbürste spielt sollte auf State kein Problem haben. Ich habe zwischendrin auch auf anderen Projekten gespielt und State war bis dato wirklich von den QoL Features und der Performance MIT ABSTAND das beste. Ich glaube nicht das sich das mit einem oder zwei Hotspots signifikant verändert aber bitte korrigiert mich.

  • Aber Armstarks Beitrag hat erstens alles gesagt und zweitens Licht ins Dunkel über den Ersteller gebracht - das ist ja nicht der erste Schrei nach dem kompletten Umbau eines ganzen, jahrelang aufgebauten Systems für das eigene RP.

    Ich will hier keineswegs den Ersteller diskreditieren - Er hat alle Seiten gesehen (Cop/Civ + Crime) und spielt, wenn ich ihn begegne, einen der realsten Banger die mir immer ein schmunzeln ins Gesicht zaubern. Ein Paradebeispiel für einen Spieler, der vom sich selbst spielenden Germanyboy zu einem RP-Spieler geworden ist, das muss man honorieren!


    Ich verstehe seine Punkte halt auch alle, jedoch sind diese Probleme mMn alle auf einen absolut falschen Anspruch + einem falschen Umgang mit den vom Team gegebenen Mechaniken der nahezu gesamten Community zurückzuführen, nicht auf das was diese Mechaniken abwerfen. Das was das Team da gezaubert hat sind eigentlich soooo geile Sachen die natürliches RP aus dem Fluss heraus erschaffen, da wundere ich mich wie man 2022 noch immer irgendwelche Geiselnahmen als RP Starter braucht oder nach einem Würfelpark mit Arbeitsamtflair schreit um an RP zu kommen.


    Das ist wirklich nur meine PERSÖNLICHE MEINUNG... Farming hat einfach nur sehr wenig mit "Roleplay" zu tun. Jaaa... State ist ein Wirtschaftsserver der darauf aufbaut das die Spieler auf den Feldern Gas geben. Ich sag auch garnicht das ihr nichtmehr farmen sollt aber 10 Stunden AM STÜCK ? Da kann ich halt auch Farming Simulator spielen. Ich fände es halt schön wenn die Feld und Minenmenschen nicht NUR Arbeiten sondern auch mehr in der Stadt unterwegs wären.

    Das ist eine reine Frage der Perspektive.


    F: "Was spielst du für eine Rolle?"

    A: Einen normalen, everyday Arbeiter

    F: "Was macht dieser"

    A: Arbeiten

    (Bezüglich der 10h: So what? Weder schlimm noch unrealistisch, 3x am Tag im Knast sitzen hinterfragt auch keiner und Wunden werden Gott sei Dank nicht mit RL-Zeit ausgespielt - It's a game)


    RP ist für mich nicht immer nur die Interaktion mit anderen Spielern oder der hohe Grad an Realismus der eigenen Handlungen, sondern das Gestalten und Führen der eigenen Rolle. RP kannst du auch alleine für dich selbst hinspielen und trotzdem Spaß haben. Du kannst noch so sehr Interaktion mit anderen Spielern haben, aber wenn du deine Rolle einfach unlogisch ausschmückst spielst du mMn kein RP mehr, sondern einfach nur Multiplayer auf einem Privatserver. Sei es der Gangster der wie in GTA Online Fullequiped im Lambo durch die Straße fährt oder der Arbeiter der vormittags noch ein paar ATMs knacken geht.


    Aber gut, ich glaube ich habe meinen Anspruch hier schon wieder breit genug in die Masse getragen. Bedenke einfach dass es viele Bubbles hier gibt, viele Mechaniken für diese verschiedenen Bubbles notwendig sind und du z.B. auch nicht willst dass ein Arbeiter möchte dass du nur X ATMs knacken, in Y Häuser einbrechen oder nur Z Joints am Tag bauen kannst. Das Problem ist das Mindset, die Spielweise, der Anspruch und die Erwartungen, nicht das eigentlich gut gedachte System vom Team das mal wieder an die Denkweise der Spieler angepasst werden muss.

    armstrong_unterschrifvojyq.png

    Armstrong mein Name!

    (Der Name ist Programm. Muss ich immer erwähnen, gerichtliche Auflage. Frag nicht nach. Ich spiele übrigens gut Baseball!)


    "ArRRrRRrRRrRRrRRrRRrRRrMSTRONG!!einself!!!"


    signatur.php?id=324&date=


    8 Mal editiert, zuletzt von Gruntelicious ()

  • Farming hat einfach nur sehr wenig mit "Roleplay" zu tun.

    Kommt immer drauf an was man draus macht. Klar kann man, wie du es so schön sagst 10 Stunden am Stück stumpf Farmen. Man kann aber auch währenddessen sich mit Leuten unterhalten. Ist auch einfach wie so vieles eine reine Mindset-Sache.

  • Ich verstehe deinen Punkt aufjedenfall. Es gibt auch ein paar vereinzelte Spieler die das machen ABER... Verlierst du gerne immer Freiwillig ? Ich weis nicht wie viel Arbeit das ist Schadenspunkte hochzusetzen aber es wäre halt ne schöne Sache.

    So selten wie ich mich prügle hab ich tatsächlich hier und da mal Ö gedrückt. Oder einfach beim fighten weiter RP gespielt und dann irgendwann einfach aufgehört.
    Den Schaden hochzusetzten ist jetzt nicht dramatisch komplex, aber wir haben ja heute schon eine Sache geändert, mal schauen wie das angenommen wird.


    Das ist jetzt wirklich nur meine PERSÖNLICHE MEINUNG... Wer nicht gerade auf einer elektrischen Zahnbürste spielt sollte auf State kein Problem haben. Ich habe zwischendrin auch auf anderen Projekten gespielt und State war bis dato wirklich von den QoL Features und der Performance MIT ABSTAND das beste. Ich glaube nicht das sich das mit einem oder zwei Hotspots signifikant verändert aber bitte korrigiert mich.

    Also ich hab ne 1080TI, nen 7700k und trotzdem teilweise nur 30 fps, im Mittel eher 50.
    Und ob AltV crasht oder nicht hat nichtmal was mit den Hardware Specs zu tun.


    Und um es vielleicht nochmal deutlicher zu sagen: Hotspots zu schaffen die keinen technischen Mehrwert haben hat in der Vergangenheit nicht funktioniert. Hotspots mit exklusivem, aber optionalem Content sind ebenfalls nur Kurzbrenner. Das für mich beste Konzept sind Restaurants als Hotspots, aber woran das scheitert habe ich oben schon erläutert. Und nein, wenn man technisch hochwertige MLOs in kleiner Gesamtsumme gut über die Karte verteilt wird das die Performance nicht signifikant stören.

    Aber wir haben vor HW auch ein Problem versucht zu verstehen, dass an Orten manchmal Texturfehler auftreten, sobald man ne Mod rausnimmt (die nichtmal an dem Ort was ändern muss) sind die Fehler weg. Deswehen ist ja ENVI jetzt wieder runter.




    Und zu dieser 10h Farmen Debatte:
    Ich verstehe wirklich nicht, warum das so ein Problem für manche hier ist. Farmer, die trotzdem RP mitspielen, sind doch nichts schlimmes. Die tun doch niemandem weh. Lasst sie doch ihre Farmtouren machen, solange ihnen das Spaß macht und sie RP mitspielen sobald es ihnen geboten wird verstehe ich wirklich, wirklich nicht was man dagegen zu haben hat. Würd es ein Limit von X Stunden onduty sein geben, würden Fraktionisten doch auch nicht in ein qualitativ hochwertiges Civ RP wechseln, nur weil sie nichtmehr onduty sein können, oder?
    Und nur weil es im Servertitel steht heißt es nicht, dass man zwingend auf State Economic RP spielen muss. Klar ist es einfacher sich aufs Feld zu stellen um an Geld zu kommen, aber es gibt mittlerweile wirklich mehr als genug Alternativen, die Spielern die nicht gerne Farmen sicher mehr Spaß machen und ebenfalls Geld einbringen.

  • Farming hat einfach nur sehr wenig mit "Roleplay" zu tun. Jaaa... State ist ein Wirtschaftsserver der darauf aufbaut das die Spieler auf den Feldern Gas geben. Ich sag auch garnicht das ihr nichtmehr farmen sollt aber 10 Stunden AM STÜCK ? Da kann ich halt auch Farming Simulator spielen. Ich fände es halt schön wenn die Feld und Minenmenschen nicht NUR Arbeiten sondern auch mehr in der Stadt unterwegs wären.

    Sorry aber da werd ich leicht sauer...

    Wir reinen Ziv. haben nix mit RP zu tun..Ernsthaft ? Dann hast Du absolut keine Ahnung was so alles auf den Feldern abgeht,wir haben sehr Gutes und auch lustiges RP.


    So eine Frage an Dich: was stört es Dich wenn ich 8 Stundenlang Sand fahre,daraus Glasgranulat herstelle weil es zb.in der Autoindustrie dringend gebraucht wird ??



    und du z.B. auch nicht willst dass ein Arbeiter möchte dass du nur X ATMs knacken, in Y Häuser einbrechen oder nur Z Joints am Tag bauen kannst.

    Sehr gutes Zitat von Armstark 8o


    weiter gehts was glaubst Du warum die Preise gerade so gewaltig in die Höhe gehen? :/

    Ich beantworte Dir gern diese Frage.Weil es nicht genug Arbeiter Ziv. gibt.Und dein Vorschlag ist wir sollen noch weniger arbeiten gehn,was glaubst Du was dann passiert ? :/


    Ich sag es Dir: Es würde dann kein Benzin o. Diesel mehr geben,Nix mehr zu Essen,keine Klamotten,keine neuen Autos,keine Waffen u. Muni usw. usw. Und Dann ?? :monokel:

  • Das für mich beste Konzept sind Restaurants als Hotspots, aber woran das scheitert habe ich oben schon erläutert.

    Die Restaurants möchte glaube ich jeder auf dem Server reduzieren, der kein Restaurant hat. Die HK Gesetzesänderung hatte genau das zum Ziel, und wie viel die Restaurants so verdienen wurde auch genau mit dem Hintergedanken "geleaked", trotzdem will kaum einer sein Restaurant an die HK abgeben..
    Ich hätte so gerne 5-10 Restaurants auf der Map, die alle ein individuelles MLO haben worauf ihr Konzept ausgerichtet sein muss, aber solange wir noch ein vielfaches davon an Restaurants in Spielerhand, teilweise mehrere in einer Spielergruppe haben, wird das nichts.

    Muss mir das rauspicken.

    Ich stimme dir zu, dass es viel zu viele Restaurants gibt. Allerdings hat die HK Gesetzesänderung nur bedingt dabei geholfen. Viele haben ihre Restaurants für 400-800k gekauft und bekommen von der Handelskammer teilweise nicht mal 25%. Da muss man sich mMn nicht wundern, dass sehr viele Leute da nicht bereit sind ihr Restaurant zu verkaufen.

    Für die Einen macht es aus wirtschaftlicher Sicht keinen Sinn und für die Anderen ist es eine Trotzreaktion.


    Habe selbst ein Restaurant. Ich war und bin es auch noch teilweise bereit zu verkaufen. Allerdings finde ich die Gesamtkommunikation seitens der Handelskammer als sehr unglücklich. Es hat sich teilweise sogar ein kleiner "Widerstand" gebildet, denen es egal ist wie viel Minus das Restaurant macht. Die HK bekommts nix^^

    Dazu gehört auf jeden Fall auch, dass ministerielle Erlässe ohne Info geändert werden.


    Ich wäre absolut bereit das Restaurant abzugeben, wenn da ein klares Ziel vor Augen wäre und es den Server ein paar Zentimeter voran bringen würde bezüglich Hotspots. Aber bei aktuell noch 20? Restaurants, falls ich mich nicht verzählt habe, ist das noch ein langer und steiniger Weg bis 5-10.


    Aber ich wollte jetzt nicht die Crime Meta hier hijacken :kappa:

    2 Mal editiert, zuletzt von epichalt ()

  • Es ist töricht zu erwarten ein Gebäude mit Gewinn wieder zu verkaufen. Wenn du den Gewinn nicht über das eigentliche Business gemacht hast, hast du schlecht gewirtschaftet. (Anmerkung: In ein Business auf einem übersättigten Markt zu investieren gehört dazu, z.B. in ein Restaurant obwohl es schon genug gibt)


    Aber korrigiere mich wenn ich falsch liege, in diesem Threads geht's doch garnicht um die HK oder andere wirtschaftlich relevante Zahlen?


    Edit: Ach sorry, hab deine letzten Worte am Handy überlesen - Back to Crimemeta ^^

    armstrong_unterschrifvojyq.png

    Armstrong mein Name!

    (Der Name ist Programm. Muss ich immer erwähnen, gerichtliche Auflage. Frag nicht nach. Ich spiele übrigens gut Baseball!)


    "ArRRrRRrRRrRRrRRrRRrRRrMSTRONG!!einself!!!"


    signatur.php?id=324&date=


  • Es ist töricht zu erwarten ein Gebäude mit Gewinn wieder zu verkaufen. Wenn du den Gewinn nicht über das eigentliche Business gemacht hast, hast du schlecht gewirtschaftet. (Anmerkung: In ein Business auf einem übersättigten Markt zu investieren gehört dazu, z.B. in ein Restaurant obwohl es schon genug gibt)


    autsch. Ich würde eher sagen es ist töricht solche Aussagen zu tätigen, wenn man offensichtlich keine Ahnung hat. Restaurants in der Stadt wurden für ~700k gehandelt. Quasi über Nacht kam per ministeriellem Erlass, dass man Restaurants nicht mehr an andere Spieler verkaufen darf, sondern nur noch an die HK und es gibt maximal zw. 350-500k. Anfang September kam dazu ein "Update", dass es nur noch 100-500k für den Verkauf gibt. Also wenn man vorher nicht bereit war zu verkaufen und es jetzt potenziell noch weniger Geld gibt, ist das doch nicht gerade ein Verkaufsargument.


    Und wenn du jetzt schon das Business auf dem übersättigen Markt ansprichst, Spieler werden inaktiv und Restaurants werden gepfändet. Einzelne Spieler verkaufen evtl. doch ihr Restaurant an die Handelskammer. Durch jeden dieser Prozesse werden es weniger Restaurants.

    Weniger Restaurants = mehr Umsatz für die bereits Bestehenden. Da braucht man kein Wirtschafsstudium um das zu erkennen.



    Und ich finde das Thema ist hier einigermaßen gut angebracht weil es im erweitertem Sinne um die Hotspots geht und die Restaurants weiter oben bereits 2x Thema waren.

  • autsch. Ich würde eher sagen es ist töricht solche Aussagen zu tätigen, wenn man offensichtlich keine Ahnung hat. Restaurants in der Stadt wurden für ~700k gehandelt.

    Na wenn du das sagst :lul:


    Man muss weder ein Wirtschaftsstudium noch Basarerfahrung haben um zu wissen dass man etwas seltenst zum Einkaufspreis wieder verkaufen kann. Aber jetzt Back to topic, ich seh Tito hier schon wegen Offtopic aufräumen ;)

    armstrong_unterschrifvojyq.png

    Armstrong mein Name!

    (Der Name ist Programm. Muss ich immer erwähnen, gerichtliche Auflage. Frag nicht nach. Ich spiele übrigens gut Baseball!)


    "ArRRrRRrRRrRRrRRrRRrRRrMSTRONG!!einself!!!"


    signatur.php?id=324&date=


  • Na wenn du das sagst :lul:


    Man muss weder ein Wirtschaftsstudium noch Basarerfahrung haben um zu wissen dass man etwas seltenst zum Einkaufspreis wieder verkaufen kann. Aber jetzt Back to topic, ich seh Tito hier schon wegen Offtopic aufräumen ;)

    Ja es gibt so viele Sachen die man sogar über Einkaufspreis verkauft. Aber was genau willst du mir jetzt damit sagen?

    Wenn die Argumente fehlen kommen die Glückskeksweisheiten?

  • Ja es gibt so viele Sachen die man sogar über Einkaufspreis verkauft. Aber was genau willst du mir jetzt damit sagen?

    Wenn die Argumente fehlen kommen die Glückskeksweisheiten?

    Und irgendwann ist diese "Glückssträhne" halt mal zuende, das will ich dir damit sagen. Es ist nicht selbstverständlich alles darüber zu verkaufen, das ist einfach nur die Erwartungshaltung aus Gewohnheit als Spieler. Genau wie zig Kulanzen der Cops/Justiz über die Zeit für den Spieler so selbstverständlich geworden sind, dass sie eingefordert werden. DAS ist und bleibt töricht.


    Ich würde als HK auch nicht 10 Mille in den Umlauf pumpen nur um 10 Restaurants vom Server zu bekommen, das schafft eine Unbalance. Lebe mit meiner Meinung oder nicht, aber lass das Thema hier damit nicht weiter vollspammen.

    armstrong_unterschrifvojyq.png

    Armstrong mein Name!

    (Der Name ist Programm. Muss ich immer erwähnen, gerichtliche Auflage. Frag nicht nach. Ich spiele übrigens gut Baseball!)


    "ArRRrRRrRRrRRrRRrRRrRRrMSTRONG!!einself!!!"


    signatur.php?id=324&date=


  • Und irgendwann ist diese "Glückssträhne" halt mal zuende, das will ich dir damit sagen. Es ist nicht selbstverständlich alles darüber zu verkaufen, das ist einfach nur die Erwartungshaltung aus Gewohnheit als Spieler. Genau wie zig Kulanzen der Cops/Justiz über die Zeit für den Spieler so selbstverständlich geworden sind, dass sie eingefordert werden. DAS ist und bleibt töricht.


    Ich würde als HK auch nicht 10 Mille in den Umlauf pumpen nur um 10 Restaurants vom Server zu bekommen, das schafft eine Unbalance. Lebe mit meiner Meinung oder nicht, aber lass das Thema hier damit nicht weiter vollspammen.

    Das hat nichts mit Glückssträhne, sondern einfach mit Angebot und Nachfrage zu tun. Es wird mit Sicherheit genug Leute geben welche ihr Restaurant auch nicht verkaufen würden, wenn die HK ihnen 10 Mio bietet. Für viele ist es auch ein RP Objekt und keine Geldruckmaschine. Ob die am Ende der Woche 5k + oder 500 Minus gemacht haben ist ihnen oft egal, solange sie Spaß und RP hatten.

    Man darf sich aber nicht wundern, wenn diese Spieler es dann halt eben nicht verkaufen.

    Aber klar zieh jetzt iwelche Cop Vergleiche, wenn die Argumente ausgehen.

    Wenn du nicht damit klar kommst, dass jemand nicht deiner Meinung ist, dann behalt sie einfach für dich. :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!