Meine Meinung zu StateV

  • Ich möchte mich nun auch kurz einklinken.
    Ich bespiele unter anderem auch aktiv die Wirtschaft und ich kann die Erfahrung und Meinung von Swissi NICHT nachvollziehen.


    Seit Dezember betreiben wir eine Gießerei. Erst hatten wir privat eine gepachtet und dann privat eine auf Raten gekauft und abbezahlt.

    In der ersten Zeit hatten wir einen großen Festabnehmer und keine anderen Kunden.

    Das ganze lief nicht über den Marktplatz und aus dieser Geschäftsbeziehung entstanden verschiedene andere RP Stränge die auch andere Bereiche des Servers betrafen.


    Danach haben wir tatsächlich Kundenakquise betrieben und somit auch RP. Dies hat gut funktioniert man hatte kleine Kunden und auch wieder Festabnehmer.

    Mit dem ein oder anderen konnte man auch gutes RP spielen.

    Beispiel:

    Kunde hat eine Carfactory für spezielle Fahrzeuge und suchte eine Gießerei als Lieferanten


    Durch RP Bekanntschaften kam der Kontakt zu Stande


    Man sprach über die Anforderungen der Produkte (z.B. hochfester Stahl mit Korrosionsschutzbehandlung der sich gut zu dünnen blechen walzen und pressen lässt)


    Dann fertigten wir Proben die wir dann kostenlos zur Verfügung gestellt haben.


    Kunde testet das Produkt und war zufrieden


    regelmäßige Belieferung ohne Marktplatz


    Um nur mal ein Beispiel zu machen wie das laufen kann.

    Und auch bei Mitarbeitern lief es immer gut.

    Wir haben selten mal Werbung geschaltet und darauf wurde sich auch IMMER gemeldet. Mal mehr mal weniger.


    Und auch da gab es immer RP. Dann hatte man ein Vorstellungsgespräch hat alles abgeklärt bei neuen Spielern hat man dann mal n paar Sachen gezeigt und Abends auch mal beim Lost n Bier getrunken nach der Arbeit.

    Mit dem ein oder anderen Mitarbeiter ist man dann zur Autovermietung gefahren und hat zusammen das passende Arbeitsfahrzeug ausgesucht.



    Das sind jetzt nur ein paar Beispiele. Tatsächlich könnte ich noch viel mehr erzählen.
    Das ganze funktioniert also auch mit Marktplatz und ich selbst bin auch ein Befürworter des Marktplatzes.

    Als Neuling hat man ne Übersicht über die Preise. Und wenn man doch mal Ware über hat oder es fehlen ein paar Erze oder der Kunde hat keine Zeit die Ware im RP entgegenzunehmen und stellt diese fix ein.. für mich gibt es eigentlich nur Vorteile beim Marktplatz.

    Das einzige Problem sind manchmal die Spieler die nicht rechnen können und die Preise kaputt machen. Aber da kann der Markt nichts für.



    Sorry für Rechtschreibung und Fehler ich hab das Flott in der Mittagspause übers Handy geschrieben.

  • Halli Hallo Hallöchen Popöchen,


    Nachdem so viele vor mir bereits Ihre Meinung zum aktuellen Stand des Servers dargelegt haben möchte ich mich hier auch mal zu Wort melden.

    Hierzu möchte ich einige Themen die mir selber im RP und außerhalb aufgefallen sind aufnehmen und Lösungsvorschläge anbieten.


    Wirtschaft


    Als Erstes möchte, ich hier selbstverständlich auf die Basis eingehen, auf die der Server aktuell aufbaut. Der Wirtschaft.

    Bei genau diesem Punkt muss ich auch selber eine Sache loswerden, welche mir auf dem Herzen liegt.

    Ich verstehe, dass der Server auf seiner Wirtschaft aufbaut. Ich verstehe, dass es eine gewisse Verhältnismäßigkeit geben muss.

    Was ich aber für total unrealistisch halte, ist es Spieler nach 4 Jahren immer noch in diese Wirtschaft hineinzwingen zu müssen.

    Und ja hier muss man von MÜSSEN sprechen!

    Meiner Meinung nach ist das festhalten an dem aktuellen Wirtschaftssystem einfach schlicht und ergreifend nicht mehr zeitgemäß.

    Es kann nicht sein, dass das Beschaffen von Geld im RP ohne RP stattfindet. Wer hier sagt, Aber hat in meinen Augen den Bezug zur Realität verloren.

    Man geht in die Mine und drückt E, während man im Kreis läuft. Ende.

    Und dass nach 4 Jahren. Keine Entwicklung im Grundprinzip.

    Lösung?

    Wir haben hier ein cooles System. Etwas, von dem viele Spieler am Anfang sehr begeistert waren und noch sind. Firmen mit Produktionen. Produktionsketten.

    Ein Echt cooles System, welches viele Spieler begeistert hat. Eine echt starke Sache. Mit dem Schwachpunkt Besorgung.

    An diesem System sollte man unbedingt festhalten.

    Warum nicht etwas an der Besorgung ändern? Etwas was die Leute von der Mine auf die Straße holt?

    Gewisse "Stellen" "Firmen" "Importhafen" an denen nicht Sinnlos E gedrückt wird, sondern nur verladen? Das Item wird halt schwerere = Wenige Transportierbar in einer Fahrt.

    Das balancen wäre hier eines der Sachen, die man ausprobieren müsste. Aber man hätte eine belebtere Stadt mehr Interaktionen. Mehr Möglichkeiten.

    Warum die Rohstoffe von Spielern besorgen lassen? Man muss es ja nicht unmöglich machen seine Rohstoffe "selbst" zu besorgen aber warum keine Alternativen?

    Autos werden nicht verkauft oder sollen verkauft werden? Warum keine Alternative schaffen? Einen Export für Fahrzeuge?

    Warum soll die Stadt alle Zyklen der Produkte selber bereitstellen? Warum nicht an der Realität orientieren und den Fokus auf das Produzieren legen?

    Thema Firmen.... Warum sind Firmen so Teuer? Warum steuert man nicht dagegen? Oder warum so teure pachten?

    Gebt den Leuten doch die Möglichkeit das System zu verinnerlichen.

    Ein neuer Spieler kann auf ein Firmenimperium scheißen, weil er nicht vor 2025 damit wirklich Konkurrenzfähig ist. Und das muss man klar und deutlich so sagen.

    Aber genug von Wirtschaft selbst.

    Kommen wir dazu, dass genau diese Wirtschaft gleichzeitig RP verhindert.

    Ich finde die Economy gut das System, die Feinheiten, obwohl man hier die Detailliertheit und Größe der Einzelteile durchaus hätte verkleiner können.

    Was ich nicht gut finde ist, dass man jeden in dieses System zwingt.

    Ich finde es nicht gut, dass man als Mafia erstmal sich sein Vermögen IN DIESEM SYSTEM verdienen muss. Da muss es Alternativen geben, gute Alternativen.

    Genauso gilt das für andere Parteien. Hier muss es etwas Besseres geben als das aktuelle Crime System.

    Lösung?

    PD, MD, Justiz und auch Lifeinvader bekommen regelmäßige Löhne. Sinnig? Ja. Löhne bei Crimlern? Unlogisch.

    Warum nicht Crimlern keine Löhne geben aber dafür Möglichkeiten schaffen gewisse Beträge bei coolen Aktionen zu ergaunern?

    Aber hier kommen wir zu einem No-Go auf State. Geld auf dem Server generieren.

    UND GENAU HIER MUSS MAN UMDENKEN!

    Wenn Leute die Wirtschaft gerne bespielen lasst Sie aber zwingt andere Spieler nicht dort rein!

    Gebt lieber dem ein oder anderen zu viel Geld als ihn durch Dauerarmut zu demotivieren!

    Was macht man mit Leuten die das Abusen? Bestrafen? Mir wurde schon so oft gesagt State sieht alles. Hier die Möglichkeit das zu beweisen!

    Aber was, wenn jemand doch damit durch kommt?

    Wen Interessiert es? Was soll er tun? RP machen?

    Was ist denn mit den meisten Leuten auf State passiert, welche Geld bis zum Abwinken gemacht haben?

    Achja! Die loggen alle 20 Tage ein, damit Sie die Firmen nicht enteignet bekommen…

    Jedenfalls zu 80 %.

    Am Ende, wenn man alles erreicht hat sich alles leisten kann merkt, jeder was soll man machen?

    Aber was spricht noch dafür Wertigkeiten geringer zu machen, global gesehen.

    Naja... ich kann aus Erfahrung sagen dieses System hat Menschen schon zu absoluten Monstern gemacht. Ja Monstern.

    Von Leuten, die sich IC Geld kaufen, bis zu Leuten die Leute bei der Einreise abfangen, um sie für 20 Cent / Eisenerz regelrecht auszubeuten habe ich alles gesehen.

    Apropos letzteres @all die denken der Marktplatz ist schlecht ⇾ Totschlagargument meiner Ansicht nach.

    Niemand kann mir sagen das dies kein Grund sei Wertigkeiten herauszunehmen.

    Nachteil?

    Das, was State immer zugutekam, bei der Wirtschaft war, dass Leute sich Sachen 2 Mal überlegt haben. Eben Aufgrund dieser Wertigkeit. Es gab eben etwas zum "verlieren".

    Aber genau diese Betrachtungsweise ist für mich mittlerweile outdatet.


    Seite 1

  • CRIME


    Ja im Crime läuft es nicht so wie ich es mir wünschen würde. Aber dies hat viele Gründe. Ich denke aber auch hier ist das Thema Wirtschaft auch wichtig.

    Im Crime spiegeln sich die Themen aus dem Wirtschaftsabschnitt wider.

    Crime-RP wird nicht gespielt, um coole Stränge, gute Konflikte und atemberaubende Storys zu bespielen, sondern um Geld zu generieren.

    Sei es eine typische Geiselnahme, mit möglichst vielen Geiseln für maximalen Profit oder die typische 2 Geiselnahme. Geld muss her also Geiselnahme.

    Das ist zumindest das, was man hört und auch größtenteils sieht. Wo sich mir die Frage stellt, warum immer Geiseln?

    Und hier kommt das, was ich nicht verstehe… Man soll außerhalb der technischen Möglichkeiten RP spielen, aber wird dafür nicht belohnt.

    Im Gegenteil. Gruppierungen die Chancen auf folge RP für die anderen durch fehlende Maskierungen bzw. beabsichtigte oder unbeabsichtigte Äußerungen zulassen führen zu geldlichen Nachteilen.

    Wo soll das Geld herkommen?

    Man zwingt also jeden Crimler regelrecht, welcher nicht bereits sich selbst genug erfarmt hat dazu technische Wege zu nutzen und dies teil übertrieben.

    Dies ist kein RP, was cool ist und Spaß macht. Das ist RP zur Bereicherung.

    Allgemein merkt man im Crime, dass alles nur darum geht zu gewinnen. Schnell. Effizient. Möglichst Ohne viel RP. So ist jedenfalls meine Erfahrung.

    So schnell wie möglich die Gegenpartei in die Ecke drängen, ohne viele Möglichkeiten offenzulassen.

    Von gibt uns Person xy, sonst verbrennen wir die Geisel über mit einer Shotgun schießen während man telefoniert (selbe Hand) bis zu dem klassischen "Aussteigen oder es knallt" (Hätte nie gedacht das ich sowas auf State höre).

    So habe ich das Crime erlebt und das hat mir gereicht. Den genau sowas ist einfach so deprimierend, wenn man eigentlich nur auf cooles Konflikt RP aus ist.

    Lösung?

    Ich bin ehrlich keine Ahnung was da helfen soll. Ich bin ratlos. Coole RP Stränge Belohnen? Schlechtes RP bestrafen?


    Cops


    Ja die guten alten Cops. Was soll ich hierzu sagen. Positives tatsächlich. Es hat einen Grund warum die Cops meine Lieblings Gegenpartei im RP sind.

    Bei den Cops lenken die richtigen Leute die wichtigen Sachen in die richtigen Richtungen.

    Klar gibt es auch bei den Cops aus meiner Sicht Spieler die ähnlich wie die meisten Crimler alles für einen schnellen "Sieg" im RP tun. Da kann mir keiner was anderes sagen.

    Aber es macht Spaß. Eben, weil es genug Leute im PD gibt, mit denen man geiles RP spielen kann. Auch Outside the Box.

    Auf RP wird eingegangen. Stränge werden cool bespielt. Möglichkeiten gelassen.

    Vielleicht ist es gerade diese wirtschaftliche Leichtigkeit, die man im PD hat, welche den Blinkwinkel aufs RP in die richtige Richtung rückt.

    Aber wie gesagt auch im PD gibt es Leute, die Ihr Mindset verändern müssen.

    Festnehmen, Ticket geben und in den Zellen abliefern kann nicht das Daily RP eines Cops sein.

    Und jetzt kommt das, was ich nie verstehen werde.

    Warum bestraft man Leute für gutes RP? Und das auf OOC Basis!

    Warum sollen die Haft immer ausschließlich Online angetreten werden? Blödsinn!

    Natürlich will ich dann auf Krampf nicht in den Knast, wenn ich weiß, ich soll über 20 HE absitzen. Das sind mindestens. 3 Stunden. Für RP was ich den Cops biete?

    Warum nicht sagen % "X" muss Online abgesessen werden, der Rest kann auch Offline abgesessen werden. Ich meine, diese Haftwache bestraft nicht nur Crimler, sondern auch den Cop der aufpassen muss.

    Oder allgemein bei Strafen wieder ein Spektrum einführen statt Feste Strafen, sodass je nachdem wie das RP war, man auch hier bei der Strafe milder seien kann.

    Obwohl hier für cooles großes RP auch große Strafen viel cooler wären. Ja wäre da nicht das Wirtschaftssystem im Weg. Weil so Weh darf es OOC ja auch nicht tun...

    Es beißt sich meiner Meinung nach und genau deswegen muss man hier Wirtschaft und RP trennen.


    Balancing


    Ich denke vor allem zwischen Crime und Cops muss viel verändert werden.

    Als Racer ist mir eine Sache wichtig: Bufft die Autos der Cops!

    Ich werde NIE verstehen wie das schnellste Auto in Los Santos ein Zivilfahrzeug seien kann. So Unrealistisch!

    Die Cops brauchen nicht nur Spitzengeschwindigkeit, nein auch die Buffalos sind gegen die meisten Sportfahrzeuge ein Witz!

    Aber hey da geht es ja nur um die Racer könnte man jetzt argumentieren....

    Könnte man, wenn nicht fast jeder Crimler genauso einen Sportwagen oder Supersportwagen fahren würde...

    Aber genauso muss andersrum was gemacht werden.

    Möglichkeiten gegen Parkkrallen.

    Möglichkeiten sich aus einer Zelle zu befreien. Und wenn es ein Dietrich ist der abbrechen kann.

    Möglichkeiten einen Wagen zu klauen…

    Ich könnte mehr aufzählen aber da könnten die Meinungen wieder stark auseinander gehen.


    Fazit


    Ich denke, das wichtigste ist es neue Wege zumindest auszuprobieren und vor allem die Wirtschaft muss sich meiner Meinung nach verändern.

    Das Mindset der Leute im RP muss sich verändern und das sagen auch viele aber genau hier müssen die Rahmenbedingungen eben dafür geschaffen werden, dass dies auch belohnt wird.

    Erst dann werden die Leute anfangen sich neue Sachen auszudenken. Outside the Box. Weg von einer 0815 Geiselnahme hin zu coolen Strängen und Konflikten.

    Ich denke vor allem das "Gewinn RP" zwischen Cops und Crimlern demotiviert auf beiden Seiten, deswegen weg von Zwang hin zu Spaß. Dann ändert sich auch die Attitüde auf beiden Seiten.

    Am Ende möchte ich noch erwähnen, dass ich hier die Probleme und teils Lösungen dafür aufzeigen möchte, damit man genau an diesen Baustellen anfängt Probleme zu lösen.

    Hier geht es nicht darum, den Server oder Spieler zu kritisieren!

    Am Ende des Tages will jeder seinen Spaß im RP. Bei mir ist es Leute mit Schuhen und CDs zu bewerfen!


    Wiederschauen und Reingehauen


    Seite 2

  • Ich finde den Marktplatz grundsätzlich nicht schlecht, am Ende wird dabei der Preis fair gesteuert. Das war vorher nicht unbedingt Fall.

    Aber ich würde mir wünschen das weniger Items über den Marktplatz gehandelt werden können. Diamanten und Edelsteine sollten komplett rausgenommen werden. Sonderitems wie die Figuren usw. auch.

    Zusätzlich eine Zeitsperre aufnehmen, wer z.B. 4h online war, hat seine Artikel für 4h mal Faktor x noch drin, danach einen Shadow Ban drauf bis zum nächsten Login.

  • Aber ich würde mir wünschen das weniger Items über den Marktplatz gehandelt werden können. Diamanten und Edelsteine sollten komplett rausgenommen werden. Sonderitems wie die Figuren usw. auch.

    Grad bei Edelsteinen wurden neue Spieler abgezockt, dass sich die Balken biegen.

  • Ich werfe noch mal eine Blasphemie in den Raum. Eine sehr starke Änderung mit sehr starken Auswirkungen:

    Schafft das Geld und die Produkte ab bzw. setzt bei jedem das Konto auf unendlich und den Bedarf an Grundrohstoffen für die Produktion auf null. (Produktionsketten gerne erhalten, dann hat man genau wie oben geschrieben Aquise, Testmuster, Produktion, "Entwicklung und alles drum herum".)

    Das einzige, was dann noch übrig bleibt ist RP. Reines RP. Jeder sollte und müsste sich dann ein Charakterkonzept überlegen und dieses dann auch verfolgen.

    Jeder könnte sich dann natürlich eine Villa kaufen und jeden Sportwagen den er gerne hätte gleichzeitig aber dann wäre die Stadt auch sehr langweilig. Ich gehe davon aus, dass die guten RPler sich ein anderes/besseres Charakterkonzept überlegen würden. (Wie vermutlich jeder, der schon mal P&P-RPG und nicht nur Online-GTA-RPG gespielt hat.)

    Quo vadis?

  • Bei Edelsteinen und den anderen hochwertigen Items finde ich den Marktplatz deshalb unpassend, da diese eh selten sind und man da doch bitte dann wenigstens RP beim Kauf/Verkauf machen sollte. Wer sich da reinlegen lässt, selbst Schuld würde ich sagen.

  • Ich glaube da scheiden sich zu sehr die Geister in der frage was in den Marktplatz gehört und was nicht. Da fehlt uns auch schlichtweg der überblick zum konzeptdesign wo offensichtlich gerade daran gearbeitet wird noch kennen wir die zahlen hinter dem Marktplatz für dessen Nutzung. Ohne Marktplatz sehe ich die Ausnutzung unerfahrene Spieler für die eigene Bereicherung definitiv als Größere Gefahr als die das unter umständen 10-15minuten RP verloren geht. Zumal man ja immer die Wahl hat trotzdem kontakt auf zu nehmen und nach zu verhandeln!

    Ich durfte aber auch die Erfahrung machen, das wenn man kontakt aufnimmt um am preis noch was machen zu wollen, man binnen Sekunden abgespeist wird mit:
    Nein, der Preis steht am Marktplatz und verkaufen kannst du an der Tür ich hab keine zeit!

    Tolles RP danke für nix, wäre vlt auch an einer längeren zusammen Arbeit für eine regelmäßigere Lieferung interessiert gewesen aber die Option hat man ohne reden direkt zerstört.

    Ich sehe den Wunsch das der Marktplatz kastriert wird mit dem arglistigen Hintergedanken das man die preise wieder mehr drücken kann um sich wieder mehr bereichern zu können! Wenn ihr teuer Ankauft ob man muss oder nicht dann ist es doch an euch das Endprodukt preislich an zu passen. wenn jeder denkt er muss der günstigste sein damit er am meisten verkaufen kann dann macht ihr euch und die Wirtschaft selber kaputt...

    Arbeitet vielleicht erstmal an eurem Mindset bevor ihr am Marktplatz etwas ändern wollt!

  • Hallo zusammen


    Ich habe in diesem Thread schon etwas in Sache Transparenz geschrieben .

    Nun würde ich auch gerne etwas zur Wirtschaft schreiben,


    Ich selbst habe ( bis zur jetzigen Pause ) die Wirtschaft aktiv im Bereich Lebensmittel bespielt. Dazu gehörte auch das Handeln mit anderen Firmen und Zulieferer incl. Mitarbeiter. Ich möchte nun ein paar Erfahrungen mit euch Teilen und auch hier den ein oder anderen Vorschlag ins Gespräch bringen.


    Positiv Allgemein

    - Es gibt trotz Marktplatz immer noch Firmen/Zulieferer die aktiv Handel.

    - Es gibt bei vielen Kunden auch ein Verständnis für die Entwicklung vom Verkaufspreis.

    - Ich bin froh das man auch nach 1 Jahr noch Ziele verfolgen kann und nicht das Projekt "Durchgespielt" hat.

    usw.


    Negativ Allgemein

    - Als Junger Feldarbeiter (ohne Marktplatz) war es sehr schwierig überhaupt Firmen zu finden, die meine Produkte ankaufen würden , wäre denn ein Bedarf da.

    - Das Handels RP hat sich durch den Marktplatz schon sehr minimiert , was ich persönlich Schade finde.

    - Die großen Wirtschaftsketten beschneiden die Einzelunternehmen zu sehr.

    usw.


    Vorschläge


    Thema Marktplatz

    Ich war lange der Meinung ( bin es zum Teil immer noch ) das die Einführung vom Marktplatz eher mehr negatives als positives gebracht hat. Die Meinungen ... Ja wenn du Handels Rp möchtest kannst du das ja immer noch machen ...

    ist in meinen Augen kpl. Falsch . Durch die Mechanik vom Marktplatz und dem Ankauf an der Tür ohne Kontakt wurden viele Firmenbesitzer Mundfaul... weil ihnen die Möglichkeit durch das System geboten wird .


    Vorschlag...

    Lasst den Marktplatz so wie er ist ,aber schließt die Firmen für "Offline Ankauf" ab . Der Ankauf / Verkauf sollte immer noch zwischen Menschen passieren . Somit hat man der Vorteil der Preisübersicht ohne das man Handesl-RP durch Mechanik beschneidet. Viele sind der Meinung dann kommt das "Hallo ... hier... Tschüss" RP wieder zustande. Auch dazu möchte ich sagen ... ja das wird wohl auch wieder kommen aber das liegt an jedem selbst ... es wird nicht durch eine Mechanik unterstützt sondern gesteuert von denn Spielern.


    + Mehr RP ( mit einem gewissen Anteil von Hallo .... Tschüss )

    + Firmenbesitzer und Händler müssen automatisch mehr Zeit Investieren um Geld zu verdienen ( Bevölkerung, Stadtbild )

    + Firmenbesitzer haben weniger Zeit sich selbst auf den Felden zu begeben und müssen früher oder später Mitarbeiter einstellen (Firmenbesitzer sollte auch zum großen Teil ein "Firmenbesitzer" sein und kein normaler Arbeiter)

    + Offline Handel ohne Kontakt mit Besitzer/Mitarbeiter abgeschafft.


    - Hallo...Tschüss...Rp

    - Für Spieler mit wenig Zeit eher negativ . Wobei ich mich da fragen... warum eine Firma besitzen und in der Wirtschaft groß mitmischen wollen mit einer Spielzeit von 2-3 Std täglich ?? Sollte man dann nicht lieber ein Angestellter sein , der 1-1.5std arbeitet und der Rest des Abends im Cafe oder mit Freunden verbringt ?


    Mit Sicherheit kann man da noch mehr Vor/Nachteile finden aber aus meiner Sicht wäre es eher Positiv als Negativ


    Thema Wirtschaft

    Ich bin Glücklich sagen zu dürfen ... Ich kann nicht bei allen Wirtschaftszweige mitreden... denn dann habe ich in meinen Augen alles richtig gemacht. Das was nun kommt wird mir keine Freunde bescheren und der hass soll über mich kommen :cool:

    Dieser Satz werden wahrscheinlich nur die kleine Firmen nachvollziehen können. Und auch dieser Satz zählt nicht unbedingt für alles Konzerne.


    Was die Wirtschaft in meinen Augen am meisten runterzieht sind die Großen Konzerne, die in allen Bereichen die Finger drin haben. Die mangelnde Nachfrage trägt sein Teil noch dazu bei.


    In meinen Augen ist es komisch das 3-5 Leute alle Wirtschaftszweige bedienen ,und durch denn Zugriff auf alle Ketten sich aus dem Wirtschaftskreislauf kpl. gelöst haben . Wahrscheinlich war es vom Team nicht beabsichtigt sowas zu Unterstützen in dem man denn Spieler die Freiheit gegeben hat , überall arbeiten zu können und alles auszuprobieren.


    Vorschlag

    - Anzahl der Angestelltenverhältnisse minimieren (Bsp. max. in 2 Unterschiedlichen Firmen Typen +1 Lager gleichzeitig angestellt sein.

    - Multikonzerne vorerst verbieten solang es Wirtschaftlich nicht benötigt wird (Nachfrage)

    - Skillung etwas überarbeiten . Für jede Branche und Sammler ein Skill .

    Das bedeutet man kann entweder Restaurantbesitzer oder Fahrzeugbauer sein. Oder man kann Minenarbeiter oder Bauer sein... usw. Die Idee dahinter ist das es in meinen Augen kein Sinn ergibt, morgens in der Mine zu arbeiten nachmittags auf dem Feld und abends im Restaurant denn Milchreis anrühren. In meinen Augen ist man entweder Minenarbeiter oder Bauer oder Autoverkäufer.

    - Mitarbeiterberechtigung und Anzahl überarbeiten

    Die Lagerberechtigung sollte auf Ein und Auslagern verteilt werden . Somit kann man seinem Mitarbeiter die Berechtigung zum Einlagern geben, ohne das er das Lager ausräumen kann/könnte.

    Die Anzahl der Mitarbeiter würde ich auf max. 5 (incl. Besitzer) pro Firma begrenzen.


    Nachteil

    - Es wird der ein oder andere Konzernboss gehen, weil kein einsehen für die Wirtschaftliche Lage da ist.

    - Es wird Wirtschaftlich für den ein oder anderen etwas "eintönig", da man ja nur ein Bereich bespielen darf . Da würde natürlich mehr Luft für andere RP-Stränge sein ;)


    Vorteil

    - Kein Loslösen aus der Marktwirtschaft

    - Konzern könnten immer noch bestehen und bespielt werden ,aber nur in einem Bereich ... Es spricht nichts dagegen das man vll. 2 oder 3 Schmelzen bespielt ... Der Eisen Guru :thumbup:

    - Kleinere Firmen werden mehr in den Kreislauf eingebunden

    - Das Thema Mitarbeiter wird dadurch wieder Interessanter.


    Auch hier gibt es noch mehr Vor und Nachteile. Aber das ist ein großes Thema


    Grundsätzlich muss ich sagen Funktioniert das ganze Wirtschaftssystem/Kreislauf nicht richtig wenn keine Nachfrage Generiert wird. Und dazu gehört in meinen Augen eine Abnutzung in ALLEN Bereichen dazu.

    - Kleidung/Schuhe/Schmuck

    - Lebensmittel/Rohstoffe

    - Maschinen

    - Gebrauchsgegenstände wie eine Couch oder auch eine Lampe

    - Fahrrad ( wenn nicht schon vorhanden )

    Und ja die Sachen können und sollen auch irgendwann kpl. "Zerstört" sein.


    Ich denke das war erstmal genug :)


    Lasst es uns gemeinsam anpacken damit wir alle mehr Spaß haben :procommunity:


    Gruß

    Blindi

  • Ich möchte einmal auf ein paar Punkte von Felix Kaiser eingehen:


    Zitat

    Etwas was die Leute von der Mine auf die Straße holt?

    Unbedingt. Ich wollte auch eig. schon vor längerem dazu einen Beitrag schreiben, aber mal in aller Kürze. Es muss davon abgesehen möglich sein, auch abseits der Mine und anderen E-Drück-Simulatoren einer geregelten Beschäftigung nachzugehen. Es gibt einfach Spieler, die wollen sich nicht erstmal paar Tage in de Mine stellen.


    Jedoch rechnen sich andere RP Tätigkeiten oft überhaupt nicht. Hier würde ich vom Server erwarten, dass man gerade RP-Schaffenden Wirtschaftsbereichen, gerade Dienstleistungen wirklich entgegen kommt. Sei es was die Notwendigkeit von Büros o.ä. angeht bzw. bei deren Finanzierung und vor allem was Werbung gerade im Dashboard angeht, das ist einfach auf die Dauer brutal teuer, kann da nur aus meiner Erfahrung als Taxifahrer früher noch sprechen, hatte nämlich auch 0 Bock, mich primär inne Mine zu stellen.



    Zitat

    Aber wie gesagt auch im PD gibt es Leute, die Ihr Mindset verändern müssen.

    Festnehmen, Ticket geben und in den Zellen abliefern kann nicht das Daily RP eines Cops sein.

    Doch exakt das gehört zum Daily RP eines Cops dazu und warum sollte es auch nicht so sein? Mit jedem auf Bro machen und über alles hinwegsehen? Dann fällt man wohl bissl arg aus seiner Rolle als Cop. Das heißt nicht, dass das Ganze mit einer 0815 Abfertigung einhergehen muss, aber ich sehe grundsätzlich auch nicht das Problem daran, wenn Cops entsprechenden Cop-Shit machen.


    Zitat

    Warum bestraft man Leute für gutes RP? Und das auf OOC Basis!

    Warum sollen die Haft immer ausschließlich Online angetreten werden? Blödsinn!

    Natürlich will ich dann auf Krampf nicht in den Knast, wenn ich weiß, ich soll über 20 HE absitzen. Das sind mindestens. 3 Stunden. Für RP was ich den Cops biete?

    Warum nicht sagen % "X" muss Online abgesessen werden, der Rest kann auch Offline abgesessen werden. Ich meine, diese Haftwache bestraft nicht nur Crimler, sondern auch den Cop der aufpassen muss.

    Sehe ich zu 100% genauso. Ob Leute zu Netflix und Pizza ihre Haft absitzen, oder OOC ist auch schon egal. Unsere Unit (OCD), die eig. für die Zellen zuständig ist, ist eh schon seit Monaten, quasi seit der Einführung extremst ausgedünnt. Sollte meine ich aber einhergehen, dass man bsp. Tickets nur noch bei wirklicher Zahlungsunfähigkeit absitzen kann, gab da schonmal vor 1,5 Jahren einen netten Thread zum Thema Tickets.


    Das Ganze geht aber leider damit einher, dass für viele tatsächlich nur OOC Strafe eine ansatzweise Wirkung haben. (unten nm. was dazu) Dass das so nicht sein sollte ist klar, aber es ist aber täglich Brot, dass auf Konsequenzen wie Knast 0 eingegangen wird und weder vorher noch nachher als IC-Konsequenz gesehen wird.


    Trotzdem sollte hier eine Lösung gefunden werden, ggf. eben X% IC, dann OOC absitzen mgl., ggf. einhergehend aber mit einer leichten Erhöhung der Strafen des StGB.


    Wer dann, oder gerade deshalb dann jeden Abend ne Geiselnahme macht, und die Strafe dafür über Nacht absitzt um am Nächsten Tag wieder im Knast zu sitzen, ist dann halt einfach ein Fall für den Support.


    Zitat

    Die Cops brauchen nicht nur Spitzengeschwindigkeit, nein auch die Buffalos sind gegen die meisten Sportfahrzeuge ein Witz!

    Aber hey da geht es ja nur um die Racer könnte man jetzt argumentieren....

    Könnte man, wenn nicht fast jeder Crimler genauso einen Sportwagen oder Supersportwagen fahren würde...

    Ich kann die Intention die denke ich hinter den eher langsamen Copwägen steht insoweit verstehen, dass wenn die Cop Wägen wieder schneller gemacht werden, auch die Crimler wieder in noch schneller Fahrzeugen unterwegs sein werden, was ich denen noch nicht mal so krass verübeln kann. So will man halt, dass Crimler zumindest in halb authentischen Fahrzeugen durch die Gegend fahren und nicht in jeder Hood ein Hood-SEK (4x Pfister) abfahrbereit steht. Aber leicht verbessert könnten die Copwägen wohl werden.


    Zitat

    Möglichkeiten gegen Parkkrallen.

    Möglichkeiten sich aus einer Zelle zu befreien. Und wenn es ein Dietrich ist der abbrechen kann.

    Möglichkeiten einen Wagen zu klauen…

    Ich könnte mehr aufzählen aber da könnten die Meinungen wieder stark auseinander gehen.

    Grundsätzlich ja. Aber bei all diesen und auch anderen System muss halt immer ein krasses Balancing stattfinden, es gibt halt nur 250 Spieler auf dem Server, trotzdem sollte LS nicht als 250 Einwohner Stadt ausgespielt werden. Soll heißen, wenn technisch möglich sollte es nicht Standard werden, sondern entweder aufgrund sehr hoher Kosten beim Kauf der dafür benötigten Materialien, oder mit einer sehr niedrigen Erfolgschance technisch ausgestattet sein und damit beschränkt sein.





    Wo würde ich ansonsten unabhängig davon den aktuell größten Handlungsbedarf auf dem Server sehen:


    - Einerseits wie ich oben schon mit angeschnitten habe: Was macht man eigentlich als neuer Spieler der auf dem Server, wenn man weder Crime, noch E-Drück-Simulator spielen will?


    Keine Ahnung, ich glaube es ist extrem Schwierig mittlerweile Anschluss im RP zu finden wenn man neu ist. Es gibt kaum/keine Hotspots, hier ist ganz dringender Handlungsbedarf, eng verknüpft mit der Möglichkeit auch als Ziv Geld mit RP bzw. RP/Dienstleistungsjobs zu verdienen und eben auch ggf. so Anschluss ins RP zu finden neben den Staatsfraktionen. Auch bsp. eine Fahrschule o.ä. als Anknüpfungspunkt ins RP auf dem Server werde vorteilhaft.


    - Andererseits was mir in über 2 Jahren Cop dasein auffällt und was ich oben schon angesprochen habe, das Ausspielen von Knast usw. als harte Konsequenz


    Viel zu häufig begegnet man hier einer "sind ja nur 8 HE / 80 min, die ich für XX in Knast gehe" Mentalität. So sollte der Knast nicht ausgespielt werden. Man sollte den Knast viel stärker und als mit härteste Konsequenz berücksichtigen.


    Macht es jetzt wirklich Sinn irgendeinen Cop direkt vor 5 anderen Cops bsp. als Rache für irgendetwas abzustechen o.ä.? Wohl nur dann, wenn man den Knast als 50 Minuten ausspielt, von mir aus auch noch im Affekt oder so, aber viel zu häufig trifft man auf Ersteres.




    Soweit meine Gedanken dazu.

  • ...

    - Für Spieler mit wenig Zeit eher negativ . Wobei ich mich da fragen... warum eine Firma besitzen und in der Wirtschaft groß mitmischen wollen mit einer Spielzeit von 2-3 Std täglich ?? Sollte man dann nicht lieber ein Angestellter sein , der 1-1.5std arbeitet und der Rest des Abends im Cafe oder mit Freunden verbringt ?

    ...

    Mal ganz aus dem Zusammengerissen aber trotzdem ein Punkt auf den ich hinweisen möchte:

    Wie viel Spielzeit oder anders Zeit zum Spielen haben denn die Leute? Für wen soll der Server sein? Für Schüler, Studenten, Leute im Urlaub, Arbeitssuchende, Leute ohne jedes weitere Interesse oder Hobby? Wenn jemand 5 Tage die Woche arbeitet, sagen wir 9h auf der Arbeit (inklusive Pause) dann noch 1h Fahrtzeit sind schon mal vom 24h Tag 10h weg. 8 Stunden Schlaf sind 18. Bleiben noch maximal 6h. Davon dann Einkauf, Haushalt, Familie, Hygiene, Sport und andere Hobbys abziehen... wie viel sollen sie denn am Tag spielen?


    Ideal wäre es, wenn so jemand auch sein Konzept bespielen kann: Wenn er in der Wirtschaft groß Mitmischen möchte geht das natürlich nicht als Feldarbeiter aber als Firmenbesitzer der delegiert, verhandelt, ... nur ob das dann wieder zu realisieren ist...


    Anmerkung: zVBlindi hat das ja schon korrekt als Nachteil aufgeführt. Ich wollte das Zitat nur nicht noch weiter bescheiden und die Frage nach der Spielzeit allgemein stellen.

  • ...

    Macht es jetzt wirklich Sinn irgendeinen Cop direkt vor 5 anderen Cops bsp. als Rache für irgendetwas abzustechen o.ä.? Wohl nur dann, wenn man den Knast als 50 Minuten ausspielt, von mir aus auch noch im Affekt oder so, aber viel zu häufig trifft man auf Ersteres.

    ...

    Und jetzt mal rein von der Logik:

    1. Abstechen eines Cops wenn fünf andere Cops dabei stehen.

    2. Ein Cop mindestens (schwer)verletzt.

    3. Fünf Cops zücken Pistolen und eröffnen das Feuer.

    4. Diese fünf Cops leeren vermutlich ihr Magazin, werden zumindest nicht nach einem Schuss aufhören.

    5. Crimeler wird von mehreren Kugeln getroffen. Wahrscheinlichkeit einer schweren Verletzung oder Tod sehr hoch.

    6. Schwer verletzte -> Monate im Krankhaus+Reha+Gefängnis. Tod -> neuer Char.

  • Und jetzt mal rein von der Logik:

  • Grundsatzdiskussion.


    Die Kausalität der Konsequenz hört im Mindset der Spieler stets beim Cop auf, der Cop ist stets in der Verantwortung für ein "cooles Erlebnis" für alle Spieler zu sorgen und ist schuld wenn egal wer irgendwie die Situation ins Unglaubwürdige lenkt.


    Lass uns hierüber bitte nicht weiter sprechen, ich selbst freue mich hier vor allem über die Diskussion über alle anderen Bereiche des Servers, nicht über Cop/Crime. Da gehen wir schon an anderen Stellen oft genug in die... [HIER ZUM ANFANG MEINES POSTES SPRINGEN #Teufelskreis]

    armstrong_unterschrifvojyq.png

    Armstrong mein Name!

    (Der Name ist Programm. Muss ich immer erwähnen, gerichtliche Auflage. Frag nicht nach. Ich spiele übrigens gut Baseball!)


    "ArRRrRRrRRrRRrRRrRRrRRrMSTRONG!!einself!!!"


    signatur.php?id=324&date=


    Einmal editiert, zuletzt von Gruntelicious ()

  • Mir hat das mit den Jobs ziemlich cool gefallen, dass man quasi den "E-Simulator" ersetzt durch belebte Straßen.

    Rein Theoretisch könnte man ja genau so neue Arten von kaufbare Unternehmen einführen (begrenzte Anzahl). Wo man eine maximale Anzahl von Personal einstellen kann die Gewinn bringen und aber vom Staat her wöchentliche Kosten hat.


    Beispielsweise: (schlagt mich nicht, ist zum Teil 08/15 aber solangs hilft denk ich mir)


    - Linienbusse (LS Bereich, County Bereich, Fernbusse), Routen werden generiert, der Spieler erhält nach Abfahren der Route einen Geldbetrag & das Busunternehmen genauso. Somit hat der Spieler eine Geldeinnahmequelle, sollte er aber nicht arbeiten droht ihm eine Kündigung da auch der Unternehmer seine Kosten zu zahlen hat.

    - Postboten (in den Districtions Osten Norden Süden Westen von Los Santos gibts auch verschiedene Routen wo man Pakete / Post dann quasi abliefern muss. Bei absolvieren einer Route erhalten wieder Spieler & Chef Geld.

    - Taxis (einerseits Spieleraufträge, andererseits staatliche Aufträge die generiert werden)

    - Eiswagen, man kann sich bestimmte Zonen aussuchen (LSMD, LSPD, Würfelpark etc.) und dort muss man hinfahren und für 10 Minuten sich dort aufhalten?


    Ich stell mir das alles witzig in Verfolgungsjagden vor wenn auf einmal jederzeit um die Ecke ein Bus vorbeifährt oder man den Postboten überholen müsse. Wenn man weiß da könnte wirklich jederzeit ein Bambi um die Ecke springen.


    Und bzg. der Farmingjobs hätte ich mir gedacht, was ist wenn es in der Stadt bereits die Rohprodukte gibt und man diese rein nur mehr verarbeiten und abtransportieren muss? Und die wirtschaft kann man je nachdem auch so zwecks "Krisen" anpassen, dass in der Stadt gerade Erzmangel herrscht, dass grad einen Überschuss an Fleisch importiert wurde und und und.. Da gibts dann auch begrenzt wieder Stellen bei jedem Labor etc. und kann A) nicht direkt mit einer Spitzhacke loslegen und Geld verdienen und B) Wird somit auch die Zivilisation mehr angekurbelt. Dann werden die Zivis irgendwo auch forciert zusätzlich RP zu machen weil man für jede Arbeitsstelle nicht an RP vorbeikommt. Und die neuen Spieler müssten sich dann quasi beim "Jobcenter" erkundigen, wo die nächsten freien Stellen sind etc.


    Also wäre nur meine Idee schnell mal dahin gebrainstormed. Wenns kein Sinn ergibt dann is halt so, aber vll hilft das ja auch nur zu 5% für nen Denkanstoß weiter.


    Lg

  • Was ich mich frage


    Warum wollen so viele Leute das Farming abschaffen ...


    Das geht mir nicht in den Kopf.


    Es gibt viele Leute die krankheitsbedingt zu Hause sind und so ihren "virtuellen" Arbeitstag bestreiten.


    Warum will man dies unbedingt den Leuten wegnehmen?


    Wie DonVito schon geschrieben hat.. Es kann doch jeder selbst entscheiden was er auf dem Server tut.

    Die Leute die farmen mischen Sich ja auch nicht in andere Gruppierungen ein

    Ja nehmt doch einfach mal den Mafien und Gangs die Häuser weg damit die mal auf die Strasse kommen oder nehmt mal den Cops die Fahrzeuge weg damit Sie mal zu Fuss laufen müssen



    Warum immer auf die Farmer? Warum immer auf die Zivis?

    bin nicht da.. und wenn doch.. bin ich nicht da

  • Von Abschaffen spricht keiner, aber Alternativen gerade für neu auf den Server eingereiste die halt eben nicht nur Farmen wollen. Da bietet der Server aus den Staatsfraktionen im legalen Bereich sehr sehr wenig, und das was möglich wäre wird häufig durch (finanzielle) Hürden im RP schwer bis unmöglich gemacht. Das sollte sich ändern.

    Niemand spricht davon, das Bestehende abschaffen zu wollen. Und sry, ich sehe hier niemanden der "gegen Farmer und gegen Zivs geht".


    Ganz im Gegenteil, der Server sollte gerade für Zivs mehr Möglichkeiten bieten, gerade finanzielle außer die Felder.

  • Das Problem ist nicht das Angebot, sondern das man bei anderen Aktivitäten zb gurkenfeld deutlich mehr verdient.


    Aktivitäten die wir haben und die man sich auch bezahlen lassen kann, wenn es einem wirklich nur ums RP geht, wie ja gesagt wird, sind zb: Tankwart, Aushilfe im Restaurant (Bedienung), Verkäufer im Autohaus, Automechaniker, Busfahrer, Taxifahrer, Müllmann usw.


    Also keiner kann behaupten wir hatten die Möglichkeiten nicht, sie bringen nur nicht so viel Geld wir sich gewünscht wird. Und da liegt euer Problem. Würde die PL ein Postbotensystem einführen würde das nach 2 Wochen langweilig sein weil du pro Brief halt nur 0,5$ bekommst zb. Alles andere würde ja auch irgendwie nicht passen.


    Sind wir Mal ehrlich jeder hier der schreit er will nur RP machen kann das, aber bei sehr sehr vielen muss dazu halt auch mindestens ein Sportwagen in der Garage stehen und wenn sie ihn dann haben, dann sind die dummen langweiligen Farmer wieder schuld, bei denen sie bis vor nem Monat selber noch waren, um sich die Karre zu finanzieren.

  • Beitrag von lordizen ()

    Dieser Beitrag wurde von Papa Pacho aus folgendem Grund gelöscht: unproduktiv ().

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!