Gedanken / Ideen - eventl. Erweiterungen im Gameplay

  • Da ich nicht genau weiss wohin damit, meine Gedanken/Vorstellungen/Ideen/Anregungen einmal hier hin:




    Zunächst einmal : -> "Guten Tag zusammen!"


    ich bin nun seit gut 2 Monaten hier im Staat und fühle mich ziemlich wohl hier.

    Der ganze Businessgedanke gefällt mir ziemlich gut allerdings gibt es ja immer etwas was einem so fehlt, bzw. wo man sich denkt das es noch hinzupassen würde.



    Da dieser Server ja immerhin ein RP Server ist und leider ganz oft das einzige RP darin besteht den vermummten Gestalten beim Farmen “Hallo” zu sagen, oder mit den Kollegen irgendwo im Kreis zu stehen, habe ich mir ein paar Gedanken gemacht was man noch an Bereichen einführen könnte, bei denen dann u.U. auch das ein oder andere RP entstehen könnte….



    _________________________________________________________________________



    Recyclinghof zur Entsorgung von Nebenprodukten / Erzeugnissen / Rohstoffen (freies Unternehmen)



    • sämtliche Produkte können zu ¼ des Wareneinsatzes wiederverwertet werden
    • sämtliche “Nebenrohstoffe” können zu Waren/Rohstoffen verarbeitet werden


    Rohstoffgewinnung:

    Material zum recyclen wird in Containern gesammelt.

    Container werden in der Fertigung hergestellt und kosten Stahlbarren und Kleinkram.

    Container können mit dem Flatbet transportiert werden und haben ein Fassungsvermögen von 1000 kg (nur Nebenerzeugnisse !)

    Volle Container können nur bei einer Recycling Firma geleert werden.


    Jeder kann sich einen solchen Container kaufen und auf dem Privatgrundstück aufstellen

    Recycling Firmen können bei der Handelskammer öffentliche Stellplätze (in der Nähe von Resssourcenspots) mieten und dann dort Ihre Container aufstellen


    Man kann an den Containern ähnlich wie an einem Firmengebäude einlagern oder auch zu den in der Firma definierten Ankaufpreisen die Waren ankaufen.


    Auf Baustellen im Staat könnten Farmpunkte ähnlich den Minen oder Felder sein, an denen man absichtlich nur Recyclingmaterial abbauen kann, welches dann auch nur von Fahrzeugen wie Byff oder Rubble transportiert werden können


    JEDER kann aber auch seine Nebenprodukte zum Recylinghof bringen und dort verkaufen!


    Beispiel fürs Recyclen:


    100 Äste werden geschreddet, gepresst zu einem Spanholzbrett

    20 alte Dosen werden eingeschmolzen und ergeben 1 Alteisenerz

    10 Steinsplitter werden geschreddert zu 1 Quarzsand

    5 Alte Schuhe werden zu 1 Leder

    verrostete Gegenstände können eingeschmolzen werden zu Alteisenerz

    getragene Kleidung kann geschreddert und aufbereitet werden zu Stofffetzen,


    Handschuhe und Rettungsdecken / Spritzen vom MD werden zu Kunstoffgranulat recycled….

    Alte Fahrzeuge / Waffen / Werkzeuge werden recycled und es kommt ¼ des Wareneinsatz heraus…..


    ----------------------------------------


    Desweiteren kann man auf der Mülldeponie Restmüll abholen und wiederverwerten was einem einen bunten Mix aus Rohstoffen beschert.


    Benötigtes Fahrzeug: Rubble or Byff



    ___________________________________________________



    Baufirma: (freies Unternehmen)


    Grundsätzlich kann man eine Firma / ein Unternehmen z.Zt. für $25.000 umbauen lassen

    im Moment bezahlt man und fertig.


    Wäre es nicht Klasse wenn man in Zukunft nur noch $20.000 an den Staat bezahlt, aber zusätzlich dann noch pauschal kA. $5000 pro Umbau an eine Baufirma. Diese muss dafür aber am Bauhof Bretter, Nägel, Zement, Stahlträger etc. kaufen, zur Baustelle transportieren und die Arbeiten vor Ort durchführen (Checkpoints ähnlich der Feldarbeit). Wobei natürlich mit vielen MA die arbeiten schneller gehen, mit weniger MA es länger dauert.


    So kann jeder Unternehmer selber entscheiden ob er alles alleine macht und ewig braucht oder ob er lieber Leute einstellt, die Baustellen schnell fertig sind, er aber seinen “Gewinn” teilen muss.



    _______________________________________________



    Bauhof: (freies Unternehmen)

    Bereitstellung der Baumaterialien für Umbaumaßnahmen


    Produktion:


    Sack Zement:

    1x dreckiges Wasser

    1x Quarzsand

    1x Steinsplitter

    1x Sack (Stofffsack den man auch über den Kopf ziehen kann ;-) )


    Pack Bauholz:

    3x Brett

    1x Seil


    Stahlträger:

    2x Stahlbarren

    2x Eisenbarren

    1x Kohle


    Paket Nägel und Schrauben:

    2x Eisenbarren

    1x Papprolle


    (weitere Produkte möglich)



    Neue Staatsunternehmen:


    LSRC Los Santos Recycling Corp (Müllabfuhr)



    Müll:


    Jede Firma und jeder Haushalt produziert Müll, dieser muss entsorgt werden. Bei Firmen fällt dieser permanent an, bei Haushalten nur in der Zeit in der jemand da ist.

    Man kann einen Vertrag mit der Müllabfuhr schliessen, wodurch die Tonnen regelmässig geleert werden. Sollte man dies nicht machen kann man jede Leerung auch einzeln beauftragen natürlich…...


    Füllt sich eine Tonne über 50% fühlen sich die Bewohner/Angestellten/Mitarbeiter nicht mehr so gut und werden schneller Hungrig/Durstig, werden ggf. krank.

    Füllen sich die Tonnen auf 75% bekommt die Handelskammer einer Nachricht (von sich beschwerenden Nachbarn oder so) und die Handelskammer sollte dann reagieren und sich bei den Bürgern melden, und/oder dem Müllabfuhrunternehmen bescheid geben (Marker auf der Karte und Email an die Firma z.B.) und eine Leerung anmelden!

    Die Füllrate bei Privathaushalten sollte pro Stunde in der ein Bürger anwesend ist 1% betragen und bei Firmen 8% pro Tag (alle 3h 1 %).

    läuft eine Tonne voll, Wird von der Handelskammer eine Zwangsleerung veranlasst, das Müllabfuhrunternehmen bekommt diese vom Staat bezahlt und der Staat verhängt ein Bußgeld + die Entsorgungskosten an den Hausbesitzer oder Firmeninhaber


    der abgeholte Müll beträgt 10kg pro 25% Füllung, die Füllstände werden dem LSRC farblich dargestellt mit:


    weiss <=25% (keine Leerung nötig/möglich)

    grün 26% - 50% (10kg Inhalt, Leerung möglich)

    gelb 51% - 75% ( 20kg Inhalt, Leerung sollte durchgeführt werden)

    orange 76% - 99% (30kg Inhalt, Leerung dringend nötig)

    rot = 100% (40kg, Tonne Voll Leerung muss durchgeführt werden.)


    Pro 10kg Müll kostet die Entsorgung 50 Dollar


    Die Müllentsorgung wird mit dem Mülltransporter durchgeführt, dieser kann 1000 kg tragen und zur Leerung der Mülltonnen muss man nicht aussteigen.


    Der Entsorgte Müll kann zum Elektrizitätswerk oder auf die Deponie gebracht werden.

    Auf der Deponie kann der Müll z.B. von einer Recycling Firma abgeholt werden welche den Mischmüll dann wiederverwerten kann und einen zufälligen Mix aus Rohstoffen erhält.

    im E-Werk wird der Müll verbrannt und in Energie umgewandelt, welche in Los Santos und Umland ja gebraucht wird.



    LSWP Los Santos Water and Power


    Ebenso wie Müll entsteht benötigen die Bürger in Los Santos auch Strom und Wasser und es ensteht auch Abwasser. All das muss ja auch irgendwo herkommen.


    Um Los Santos mit den benötigten Ressourcen Wasser und Strom zu versorgen gibt es das Stättische Unternehmen LSWP. Dieses Unternehmen betreibt das Elektrizitätswerk, welches mithilfe von Abfällen, Wasserkraft, Öl und Kohle Energie für die Bürger gewinnt, und frisches Wasser zur Verfügung stellt.


    zum Reinigen des Wassers werden Steinsplitter und / oder Quarzsand und Kohle für die Filteranlagen benötigt. Diese Rohstoffe werden entweder zu absoluten Mindestpreisen aus der Staatskasse angekauft (ähnlich dem Ressourcenexport) oder müssen durch MA des LSWP beschafft werden und verbrauchen sich zur Wasseraufbereitung dann automatisch.


    Strom wird im Elektrizitätswerk produziert und zwar an 4 Stellen ( mindestens 2 davon müssen funktionieren sonst fällt in Los Santos zufällig der Strom aus, wenn keine Stelle läuft dann geht in LS das Licht aus.)


    Öl-Brennofen -> Treibt Turbine an, -> produziert Strom! Öltank muss von MA des LSWP befüllt werden oder kann zu Mindestpreisen (vom Staat definiert, ggf. variable nach jedem Sturm, o. Ä. dem Ressourcenexport nach jedem Ankauf) angekauft werden.


    Kohle-Brennkammer -> Treibt Turbine an, -> produziert Strom! Kohlelager muss von MA des LSWP befüllt werden oder kann zu Mindestpreisen (vom Staat definiert, ggf. variable nach jedem Sturm, o. Ä. dem Ressourcenexport nach jedem Ankauf) angekauft werden.


    Wasserkraftwerk -> Treibt Turbine an -> produziert Strom! An den Pumpstationen des Wasserkraftwerks müssen die Pumpenräder geöffnet/geschlossen werden damit regelmässig wasser gepumpt wird und dadurch dann Strom Produziert wird.

    Diese Arbeit kann NUR von MA des LSWP durchgeführt werden.


    Müllverbrennungsanlage:

    wird befüllt durch LSRC



    -------------------------------------------------------------


    Das LSWP sollte durch Steuergelder als auch durch Strom/Wassergebühren finanziert werden.

    Die Gebühren werden nur dann automatisch abgebucht wenn der Besitzer dies veranlasst. Werden keine Gebühren bezahlt dann müssen Serviceeinsätze “bar” / per Rechnung bezahlt werden. Werden keine Serviceeinsätze beauftragt gehen Strom/Wasserleitungen kaputt (ähnliches System wie bei der Müllabfuhr) und dadurch wird die Miete gemindert, die Gesundheit/Hunger/Durst des Besitzers oder der Angestellten verbraucht sich schneller etc.


    Einsatzmöglichkeiten:.


    Serviceeinsätze, defekte Stromkabel/Rohrleitungen in Firmen oder Wohnungen

    Strom/Wasser an und abklemmen, bei Neubezug oder Nichtzahlung der Rechnung





    Jetzt sagen manche wieder…. oh man zusätzlich Gebühren…...wer soll das alles bezahlen… usw…. Fakt: es gibt immer viel zu viel Geld im Umlauf…… und man kann solche Gebühren anpassen ( kleine Wohnung/Firma, weniger Gebühren). Andere kommen auf die Idee einfach dann KEINE Wohnung zu haben.... genau deshalb sollte es vielleicht auch Vorteile geben (außer dem Lagerplatz) wenn man eine Wohnung oder ein Haus hat.


    Vielleicht weniger Hunger/Durst je nach Ausstattung der Wohnung oder vielleicht auch höhere Grundversorgung? (Habe dazu noch keine näheren Gedanken gemacht)


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    So jetzt erstmal genug, wünsche euch viel Spass bei lesen und bin auf eure Kommentare gespannt... sowohl die negativen als auch die positiven.


    Bis denn

  • Zum Thema Müll/Recycling:


    Wie wäre es, wenn dieser automatisch im Wohnungs/Firmeninventar "produziert" wird. z.B. 1 kg nach dem ersten Login nach einem Restart. Ebenso nach der Beendigung einer Produktion in einer Firma. So hätten die jeweiligen Besitzer ein Interesse daran den Müll regelmäßig zu entsorgen.

    Erstes Lager wäre eine Mülltonne, die am besten über das Klingel-Menü erreichbar ist.

    Dieser Müll kann dann für 0$ z.B. im Hafen exportiert werden oder in einem Recycling Center wiederverwertet werden.

    Beim Wiederverwerten können dann wiederum Ressourcen gewonnen werden.
    So wäre es im Eigeninteresse der Besitzer von Recycling Anlagen diese am laufen zu halten.


    Haus- und Firmenbesitzer könnten Schlüssel zu ihren Mülltonnen an Unternehmen vergeben oder diese öffentlich zugänglich machen.


    Von Mietshäusern die niemand besitzt, kann jeder Müll abholen.


    Ein "Müllmann" Skill im Produktions-Baum zur Verbesserung der Recycling-Fähigkeit.


    Außerdem wäre es sehr geil, wenn Müllwagen irgend einen Buff bekommen (sie können bspw. auschließlich Müll, dafür sehr viel, transportieren).


    Man könnte auch den Export im Hafen weglassen, dann gäbe es Möglichkeiten für ein Müll-Mafi etc. etc. ....


    eine andere Alternative zum Export wäre eine Öffentlichen Müllhalde in der jeder Müll recyceln (bzw. im Müll wühlen^^) kann.


    [Edit. 1:]

    Mit einem ähnlichen Code wie für die Mülltonnen könnte man auch Brief- und Schlüsselkästen für Privathäuser und Firmen hinzufügen.

Schon gewusst…?

Hast du schon die Highlights von unserem Twitch-Kanal gesehen?