Regelwerk

Changelog

Allgemeines Regelwerk

§1 Geltungsbereich

  1. Das Allgemeine Regelwerk gilt auf allen Plattformen, die StateV zur Verfügung stellt.
  2. Zusätzlich gilt auf dem Game-Server das Ingame-Regelwerk.
  3. Zusätzlich gilt im Forum das Forum-Regelwerk.
  4. Zusätzlich gilt auf dem Teamspeak- und Discord-Server das Teamspeak-Discord- Regelwerk.

§2 Allgemeines

  1. Das Spielen auf dem Game-Server ist ab 18 Jahren gestattet.
  2. Das aktive Suchen und Ausnutzen von Grauzonen im Regelwerk ist verboten.
  3. Für externe GTA V-Projekte auf Plattformen von StateV zu werben ist verboten.
  4. Spielerkonten und deren Inhalte, Gegenstände und Vermögenswerte sind Eigentum von StateV. Der Benutzer erwirbt lediglich ein durch StateV widerrufbares Nutzungsrecht.
  5. Der Verkauf und Handel von einem Spielerkonto oder Gegenständen und Währungen aus dem Spiel mit externen Gegenständen und Währungen ist verboten.
  6. Während des Spielens auf dem Gameserver ist es verpflichtend, sich auf dem Teamspeak (aktiv im Voice) aufzuhalten.
  7. Das aktive und aggressive Abwerben von Spielern und Streamern von unserem Projekt, wird mit einem Community Ausschluss belohnt.

§3 Umgangsformen

  1. Jeder Benutzer muss sich respektvoll gegenüber anderen Benutzern verhalten.
  2. Jegliche Formen von Beleidigungen, Mobbing, Rassismus, Diskriminierung, Drohungen, Religionsfeindlichkeit, Sexismus oder Bloßstellung ist verboten.
  3. Benutzer aufgrund von deren Meinung, Nationalität, Ethnie, Hautfarbe, Religion, Alter, Geschlecht, Sexuelle Ausrichtung, Sprache oder Schreibweise zu benachteiligen ist verboten.
  4. Die Verbreitung von extremistischen, sexistisch*en, religionsfeindlichen, provokativen, gewaltverherrlichenden, brutalen, nicht jugendfreien, illegalen Inhalten oder Links, welche auf Seiten mit solche Inhalten leiten, ist verboten.
  5. Es ist verboten nicht klar administrativ bestätigte Tatsachen an Dritte über eine Person zu verbreiten, um die öffentliche Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredibilität zu gefährden.

§4 Spielerkonto

  1. Jeder Benutzer darf nur ein Spielerkonto besitzen.
  2. Ein Spielerkonto darf nur von einem Benutzer verwendet werden.
  3. Die Weitergabe von Passwörtern ist verboten.
  4. Der Benutzer ist selbst für die Inhalte verantwortlich, welche über sein Spielerkonto verbreitet werden.
  5. Spielerkonten, welche über die gleiche IP-Adresse oder Rechner laufen, müssen beim Support angemeldet werden.
  6. Ein Benutzer hat ausschließlich auf die Löschung personenbezogener und urheberrechtlich geschützter Daten Anspruch.
    Ein Anspruch auf die Löschung des kompletten Spielerkonto existiert nicht.

§5 Regelverstoß

  1. Wer einen Regelverstoß bemerkt, muss diesen binnen 48 Stunden melden.
  2. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.
  3. Das Einreichen von Beschwerden ist ausschließlich bei einer direkten Beteiligung oder Betroffenheit zulässig.

§6 Regeländerungen

  1. StateV hat jederzeit die Möglichkeit, Änderungen am Regelwerk vorzunehmen.
  2. Eine Regeländerung tritt direkt nach der Veröffentlichung in Kraft.

Ingame Regelwerk

§1 Charaktername

  1. Der Name muss ernsthaft und realistisch sein.
  2. Der Name muss der Form “Vorname_Nachname” entsprechen und darf keine Wortspiele, sowie Zahlen und Zeichen enthalten.
  3. Adelstitel, Akademische Titel oder ähnliches sind verboten.
  4. StateV behält sich vor, unangebrachte Namen zu ändern.

§2 Allgemeine Roleplay-Regeln

  1. Das Überleben und die Gesundheit des Charakters steht stets an erster Stelle und muss bei jeder Roleplay-Situation beachtet werden.
  2. Sei dir deinen sozialen Status bewusst.
  3. Ist eine Person nicht mit einer Roleplay-Situation zufrieden, weil sie sich dadurch extrem moralisch oder persönlich angegriffen fühlt, muss die Situation beendet werden.
  4. Serverneustarts und Servercrashes sind im RP nicht anzuspielen. (z.b Kopfschmerzen, Sturm etc.)
  5. Nach einem Serverneustart, Servercrash oder einem Spielabsturz, müssen sich alle beteiligten Spieler umgehend wieder Ingame einfinden. Dauert dies länger als 15 Minuten, werden bestehende Roleplay-Situationen automatisch beendet und müssen nicht fortgeführt werden.
  6. Wer aufgrund technischer Probleme eine Roleplay-Situation endgültig verlassen muss, ist dazu verpflichtet, die beteiligten Spieler via Teamspeak oder Forum über sein Ausfall in Kenntnis zu setzen. Ist dies nicht möglich, muss der Support informiert werden.
  7. Das Ausnutzen von technischen Problemen anderer Mitspieler ist verboten.
  8. Simkarten unterliegen der Unantastbarkeit, geklonte (kopierte) Simkarten fallen nicht unter diese Regelung. Simkarten von Staatsfraktionen sind unantastbar.
  9. Platzierbare Gegenstände dürfen nicht genutzt werden, um Treppen o.ä zu bauen. (Zweckentfremdung verboten)

§3 Fail RP

  1. Fällt man im RP aus der Rolle bzw. spielt die aktuelle RP Situation nicht angemessen aus bezeichnet man dies als Fail RP. (Frag dich selbst, kann mein Charakter diese Aktion ausführen?)
  2. Tiefergelegte Fahrzeuge und Solche, die offenkundig bauartbedingt nicht zum Offroad-Fahren bestimmt sind, sind für Fahrten im Gebirge nicht erlaubt. Ausnahmen stellen lediglich Nutzfahrzeuge (nicht LKW), also Kleintransporter wie etwa Burrito, Youga, etc. dar.

§4 Trolling

  1. Das vorsätzliche Stören einer Roleplaysituation oder eines Spielers.

§5 Ninja RP

  1. Ninja RP beschreibt das Einmischen in eine Roleplay Situation ohne direkten Bezug zu dieser zu haben.

§6 Power RP

  1. Power RP bedeutet, dass man dem anderen Spieler keine Möglichkeit einräumt auf das eigene RP einzugehen bzw. ihm sein RP aufzwingt und keinen Handlungsspielraum lässt.
  2. ATM Auszahlungen zu erzwingen sind untersagt.

§7 Reaktionszeit

  1. Vergewissere dich deinem Gegenüber immer genug Reaktionszeit zu geben.

§8 Meta Gaming

  1. Die Verwendung von Informationen im Spiel (IC), welche du außerhalb des Spiels (OOC) erworben hast, bezeichnet man als Metagaming. Diese Informationen darf dein Charakter nicht haben.
  2. Es ist untersagt die aus Livestreams gewonnenen Informationen im Spiel zu verwenden. Ebenfalls ist es untersagt am Chat-/Streamgeschehen eines Streamers teilzunehmen (auch der gemutete Stream im Hintergrund), wenn der eigene Charakter an der im Stream gezeigten Situation beteiligt ist.

§9 New-Life-Regel

  1. Wird man nicht durch einen Mediziner vor Ort versorgt, sondern wacht an einem nahegelegenen Ort auf, bedeutet dies, dass man vom Not-OP Team versorgt und nach erfolgreicher Behandlung entlassen wurde (Hier tritt die New-Life Regel in Kraft!). Man darf sich nicht erinnern wie man ohnmächtig geworden ist oder was während der Bewusstlosigkeit passiert ist. Nach der Behandlung durch das Not-OP Team darf man nicht in die vorangegangene RP-Situation zurückkehren. Unter einer Roleplay-Situation versteht sich eine aktuell laufende Aktion wie z. B. eine Schießerei, Geiselnahme etc.
  2. Wer durch einen Mediziner behandelt (wiederbelebt) wurde, kann sich an die spezielle RP-Situation erinnern.
  3. An alle Geschehnisse, die während der Bewusstlosigkeit passieren, kann man sich nicht erinnern.
  4. Die Bewusstlosigkeit im Spiel muss unabhängig vom Grund (auch Desynchronisation oder Bug) akzeptiert und ausgespielt werden.

§10 Schussankündigung

  1. Vor der Nutzung einer Waffe (Schuss sowie Schlagwaffe) muss eine eindeutige Schussankündigung erfolgen. Diese kann entweder durch eine eindeutige schlüssige Handlung oder durch direkte Ansage geschehen. Achte dann darauf das dein Gegenüber dich auch hören kann.
  2. Ergibt der Schuss und die folgenden Konsequenzen wirklich Sinn für meinen Charakter?
  3. Das Betreten einer Hood ist keine automatische Schussankündigung.

§11 Verhältnismäßigkeit

  1. Achte bei einem Raubüberfall o.ä. darauf deinem Gegenüber nur Waren oder Gelder abzunehmen die im Verhältnis zum gespielten RP stehen.
  2. Es darf nicht erzwungen werden, Autos aus Garagen auszuparken um deren Inhalt zu entwenden.
  3. Eine Zwangseinstellung in einer Firma / Fabrik zu erzwingen um das Lager zu plündern, oder das Geld vom Konto abzubuchen ist verboten.

§12 RP Flucht / Interieur Flucht / Teleport Abuse

  1. Die Flucht aus einer Roleplay-Situation, indem man sich ausloggt, von der Situation entfernt oder Selbstmord begeht, ist verboten (z.B. Offlineflucht / Combat Log-Out).
  2. Das Flüchten in eine für andere nicht begehbare Wohnung, Firma oder anderes nicht begehbares Gebäude um einer Roleplay Situation zu entkommen oder sich einen anderen Vorteil zu beschaffen ist untersagt.
  3. Das ausnutzen von bereitgestellten Teleportmöglichkeiten ist nicht erlaubt.

§13 Vehicle Deathmatch (VDM)

  1. Das Töten, Anfahren und Angreifen anderer Spieler mit Fahrzeugen ist generell verboten.

§14 Random Deathmatch (RDM)

  1. Das Töten, Beschießen oder Angreifen anderer Spieler ohne sinnvollen Grund ist untersagt.

§15 Hinrichtungen/Suizid

  1. Hinrichtungen können nur in Absprache mit dem Support genehmigt werden und müssen einen tiefgründigen RP-Hintergrund haben, der keine andere Lösung bietet.
  2. Stattgefundene „RP-Hinrichtungen“ ohne vorherige Anmeldung, müssen von beiden Parteien nach Beendigung der RP-Situation im Support gemeldet werden. Bis zur Klärung dürfen beide Parteien nicht mehr eingeloggt sein, um das zukünftige Roleplay nicht zu gefährden.
  3. Beide beteiligten Parteien müssen einer Hinrichtung zustimmen. Im Zweifelsfall hat der Support Entscheidungsgewalt.
  4. Nach einer Hinrichtung muss der hingerichtete Spieler sich im Support einfinden, um das weitere Vorgehen abzustimmen.
  5. Es ist, ab dem Bekanntwerden des Hinrichtung Antrags, verboten materielle Vermögensgegenstände (z.B. Firmen/Autos) zu verschenken bzw. an andere Spieler zu übertragen/verkaufen.
  6. Hinrichtungen müssen von dem Antragsteller (Mörder) durchgeführt werden.
  7. Im Support wird entschieden, ob und welche Vermögenswerte der Spieler auf seinen neuen Charakter überschrieben bekommt. Die Administrative hat hier volle Entscheidungsgewalt!
  8. Der Hingerichtete darf mit dem neuen Charakter keine Rache für die Hinrichtung ausüben.
  9. Absichtlicher Suizid, um einer Roleplay-Situation zu entkommen, ist verboten.
  10. Suizid ist keine Lösung! Ein tiefgründiger RP-Strang muss vorrangegangen sein, um vom Support akzeptiert werden zu können.

§16 Gruppierungen/Gangs/Mafien/Familien

  1. Bevor eine Gruppierung bespielt werden darf, muss ein Konzept eingereicht und genehmigt werden.
  2. Eine Gruppe/Gruppierung darf aus maximal 15 Mitgliedern bestehen. Anwärter zählen als volles Mitglied und fließen in die Gesamtmitgliederzahl ein.
  3. Konflikte zwischen zwei Gruppierungen/Banden, sowie Konflikte zwischen Gruppierungen/Banden und Staatsfraktionen, müssen ohne Hilfe von anderen Parteien ausgespielt werden. Wenn Dritte von sich aus unbeabsichtigt in Konflikte hineingezogen werden und ausschließlich um Ihre eigenen Interessen zu wahren, entfällt diese Regel.
  4. Ein Kartell ist ein Zusammenschluss von mehreren Gruppierungen und dient ausschließlich der Vorteilsgewährung in Bezug auf wirtschaftliche Interessen (Monopole, Preisabsprachen, Logistik, Organisation) sowie der/dem Informationsbeschaffung/Informationsaustausch in diesen Bereichen.
  5. Sollte sich die Gruppierungsführung ändern, muss ein neues Konzept von der neuen Führung innerhalb von 7 Tagen eingereicht werden. Ansonsten gilt die Gruppierung als nicht mehr existent

§17 Banden

  1. Banden sind nicht angemeldete Gruppierungen.
  2. Banden sind freie Zusammenschlüsse von max. 6 Zivilisten die gleichzeitig und gemeinsam kriminell agieren.
  3. Die Höchstgrenze von 6 Personen darf nicht überschritten werden.
  4. Banden müssen sich aus laufenden Situationen von angemeldeten Gruppierung fernhalten.
  5. Banden dürfen kein Territorium beanspruchen (ausgenommen sind eigene Firmen).
  6. In einem Zeitfenster von 24 Stunden dürfen die Spieler in einem RP-Strang nicht variieren.

§18 Maskierungen

  1. Spieler mit einer Vollmaskierung dürfen nicht anhand der Stimme/Akzent erkannt werden.
  2. Als Vollmaskierung gilt ausschließlich: Balaclava, Sturmhaube, Masken, Strumpf, T-Shirt-Maske.
  3. Eine einfache Maske/Bandana die den Mund verdeckt zählt nicht als Vollmaskierung.
  4. Der maskierte Spieler ist angehalten alles für die Verschleierung seiner Identität zu tun. (Vollmaskierung, unauffällige Klamotten, anderes Fahrzeug).
  5. Die Identifizierung eines Spielers kann nur durch den Sichtkontakt erfolgen.
  6. Ein Spieler in einem anderem Raum gilt solange als nicht identifiziert bis er gesehen wird.
  7. Für Anrufe gilt: Der Anrufer von einer unbekannten Rufnummer gilt als unbekannt. Ein Spieler, der nicht erkannt werden will, verdeutlicht dies seinem Gegenüber, indem er eine neue Simkarte nutzt und seine Stimme verstellt. (Erlaubt sind in diesem Fall auch Stimmverzerrer bei ordentlichem RP-Hintergrund). Diese Regel gilt auch für Funkgeräte.

§19 Blood In/Blood Out

  1. Als Blood In bezeichnet man das Beitreten einer Gruppierung.
  2. Bei einem Blood-In geht der Besitz des Spielers nicht automatisch in den Besitz der Gang über. Dies kann auch nicht erzwungen werden.
  3. Als Blood Out bezeichnet man den nicht tödlichen Rauswurf eines vollwertigen Mitglieds.
  4. Beim Blood-Out MUSS die betroffene Person die Informationen und die Zeit bei der Gruppierung vergessen.
  5. Bei einem Blood-Out darf dem Spieler NICHT in den Kopf geschossen werden. Diese Regel entfällt, wenn der Spieler seinen zweiten Blood Out bekommt.
  6. Es muss sichergestellt werden, dass im Anschluss alle Mitglieder über den Blood-Out informiert werden.
  7. Ein Spieler der einen Blood-Out bekommen hat darf von der Gruppierung hinterher im RP auf dessen Vergangenheit bei der Gruppierung nicht angespielt werden.
  8. Ein Spieler der einen Blood Out erhalten hat ist für 8 Wochen für andere Gruppierungen gesperrt.
  9. Ein Spieler der keinen Blood Out erhalten hat ist für 4 Wochen für andere Gruppierungen gesperrt.
  10. Sobald ein Spieler seine zweite Gruppierungszugehörigkeit beendet (mit oder ohne Blood Out), wird sein Charakter sterben und er kann sich im Support einen Neuen beantragen.
  11. Ein Spieler darf maximal einen Blood-Out haben, sollte es im RP zu einem weiteren Blood-Out kommen (neue Gruppierung) muss der Spieler mit einem permanenten Charaktertod rechnen. (Individuelle Entscheidung des Supports)
  12. Ein Blood-Out muss innerhalb von 24 Stunden, nachdem der Blood-Out vollzogen wurde, im Support gemeldet werden.

§20 Geiselnahmen

  1. Bei einer Geiselnahme muss das RP immer im Vordergrund stehen und nicht das Lösegeld/Equipment.
  2. Es ist untersagt in den letzten 60 Minuten vor dem regulären Serverrestart (8 Uhr und 18 Uhr) eine Geiselnahme zu starten. Es ist darauf zu achten, dass es möglich ist die RP-Situation innerhalb der aktuellen Server-Periode zu beenden.
  3. Geiseln welche sich kooperativ zeigen, dem RP mitziehen und alles anbieten um dem RP zu folgen, dürfen am Ende nicht sterben.
  4. Es ist verboten, an den Bushaltestellen Sandyshores und Paletobay “Neulinge” zu entführen.
  5. Gruppierungen müssen ohne die Hilfe von anderen Parteien eine Geiselnahme durchführen. (siehe Gruppierungsregel)

§21 Korruption in staatlichen Fraktionen

  1. Korruption steht für den Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion, um für sich oder Dritte einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht.
  2. Generell gilt in allen Staatsfraktionen ein administratives Verbot für Korruption deren Auswirkung die betreffende Fraktion im gesamten schädigt.
  3. Staatskonten und Asservatenkammer sind in keinem Fall zu veruntreuen.
  4. Auch ist es den Führungen der Fraktionen strengstens untersagt jedwede Korruption zu betreiben. Diese Positionen sind von Korruption frei zu halten um dem öffentlichen Ansehen der Staatsfraktion nicht zu schaden.
  5. Ebenso gilt für Einsteiger ein zeitiges generelles Verbot jedweder Korruption.
  6. Sanktionen für korruptes Verhalten können im RP bis zum Ausschluss aus der Fraktion führen. ( nicht administrativ )
  7. §20.1 Los Santos Ministry of Justice

    1. In allen Fällen und Positionen ist es Verboten Korruption auszuüben.
    2. Korruption beim Marshal Service
    3. Sämtliche Führungsebenen unterliegen einem generellen Korruptionsverbot.
    4. Von Recruit bis einschließlich Dep. II gilt ebenso ein Verbot jedweder Korruption.
    5. In den übrigen Rängen hat Korruption keine administrative Sanktion zur folge insofern diese nicht der Fraktion im gesamten schädigt.

    §20.2 San Andreas Police Department

    1. Sämtliche Führungsebene ( Lt. Und höher) unterliegen einem generellen Korruptionsverbot.
    2. Von PBO bis einschließlich Officer II gilt ebenso dieses generelle Korruptionsverbot.
    3. In den übrigen Rängen hat Korruption keine administrative Sanktion zur folge insofern diese nicht der Fraktion im gesamten schädigt.

    §20.3 Los Santos Medical Department

    1. Sämtliche Führungsebenen unterliegen einem generellen Korruptionsverbot.
    2. Von Praktikant bis einschließlich Emergency Care Assistant gilt ebenso dieses generelle Korruptionsverbot.
    3. In den übrigen Rängen hat Korruption keine administrative Sanktion zur folge insofern diese nicht der Fraktion im gesamten schädigt.
    4. Spieler welche Gutachten ausstellen dürfen ebenso nicht korrupt sein

    §20.4 Handelskammer

    1. In allen Fällen und Positionen ist es Verboten Korruption auszuüben

§23 Kommunikation

  1. Die Kommunikation im Spiel läuft über das integrierte Voice-System von StateV.
  2. Die aktive Nutzung anderer Kommunikationsmittel ist verboten, wenn man sich im Spiel aufhält.
  3. Das Spielen auf dem Server ist nur mit einem funktionierendem Headset inklusive Mikrofon gestattet.
  4. Nebengeräusche jeglicher Art sind verboten.
  5. Das permanente Abspielen von Musik und Effektgeräuschen ist verboten.
    Vereinzelte Abspielungen sind im Rahmen einer Roleplay-Situation gestattet, wenn andere Spieler nicht gestört werden.
  6. Das dauerhafte Benutzen von Soft- und Hardware, welche den Klang der eigenen Stimme verändert sind verboten. Ausnahme hierbei ist ein Stimmenverzerrer der es erlaubt RP-situationsbedingt annonym zu bleiben, welche aber andere Erkennungsmerkmale nicht aufhebt.
  7. Das Verbinden über eine zweite Teamspeak-ID und/oder einen neuen Tab im Teamspeak ist grundsätzlich verboten. Ausgenommen hiervon sind Teammitglieder, Supportfälle oder Sondergenehmigungen durch das Management
  8. Das Verwenden von Overlay-Applikationen (Overwolf, Discord etc.) ist untersagt.

§24 Bugs und Cheats

  1. Hacken, Cheaten und das Ausnutzen von offensichtlich ungewollten Vorteilen (Exploits) ist verboten.
  2. Wer Bugs entdeckt, muss diese umgehend im Bugtracker melden.
  3. Wer Spieler, welche Bugs ausnutzen, entdeckt, muss diese umgehend dem Support melden.
  4. Eine Veröffentlichung oder Weitergabe von Bugs und Cheats ist verboten.
  5. Eigene Spiel-Modifikationen, die nicht explizit von uns zur Verfügung gestellt werden sind verboten.
  6. Das verwenden von Objekten (z.B. Kegel) um Fahrzeuge zu bewegen oder zu drehen ist verboten.
  7. Das verwenden von Autoaim (bsp. beim Spielen mit einem Controller) ist verboten.

§25 Aufnahmen

  1. Wer auf dem Server von StateV spielt, erklärt sich bereit, dass Audio-, Bild- und Videoaufnahmen von ihm gespeichert und veröffentlicht werden können.
  2. Audio- und Videoaufnahmen dürfen im Roleplay nicht verwendet werden. Sie gelten ausschließlich im Support als Beweismittel.

§26 externe Websiten / StateNet

  1. Externe Websiten dürfen nur nach erfolgreicher Verifizierung durch die Administration (stellvertretend durch die Handelskammer) verbreitet werden.
  2. Webseiten dürfen keine externen Verlinkungen beinhalten welche den Rahmen der Website verlassen.
  3. Webseiten dürfen keinen aktiven Login unterstützen, keine Daten erfassen und keine automatischen Inhalte erstellen.
  4. Ausgenommen sind Google Docs, Tabellen, Präsentationen, Formulare, sowie Websiten von Staatsfraktionen.
  5. Das reine Auslesen von StateNet-Daten ist erlaubt. Nicht erlaubt sind automatisierte Prozesse oder die Umgehung von User-Interaktionen z.b. das automatische SMS versenden.

§27 Scripted-RP

  1. Über den Verlauf oder das Ergebnis einer RP-Situation/ Strang im Vorfeld mit den beteiligten Parteien außerhalb des Spiels zu kommunizieren, ist verboten.

Forum Regelwerk

§1 Forumname

  1. Der Name ist frei wählbar und darf aus Buchstaben und Zahlen bestehen.
  2. Der Name darf keine URL oder Werbung enthalten.
  3. Der Name darf keine willkürlichen Buchstaben-, Zahlen-, und Zeichenkombinationen enthalten.
  4. Der Forumname darf weder rassistisch, sexistisch, rechtsextrem noch diskriminierend sein.
  5. StateV behält sich vor, unangebrachte Forumnamen zu ändern oder ggf. eine Sperre zu verhängen.

§2 Bugs und Cheats

  1. Die Veröffentlichung und Weitergabe von Bugs oder Cheats ist verboten.
  2. Der Kauf, Handel oder Tausch von Likes ist verboten.
  3. Likebots oder ähnliches sind verboten.

§3 Beiträge

  1. Beiträge müssen thematisch im richtigen Bereich gepostet werden.
  2. Beiträge und Überschriften müssen in verständlicher Sprache und angemessener Rechtschreibung verfasst werden.
  3. Beiträge müssen eine angemessene Formatierung besitzen.
  4. Eine überflüssige Vielzahl an Schriftfarben oder -größen ist verboten.
  5. Überflüssig viele Bilder, Smileys, Symbole und Zeilenabstände sind verboten.
  6. StateV behält sich vor, Beiträge zu verschieben, zu löschen oder zu schließen.

§4 Spam

  1. Jegliche Form von Spam ist verboten.
  2. Gleiche oder ähnliche Beiträge doppelt zu posten, ist verboten.
  3. Das Pushen von Beiträgen ist nur alle 24 Stunden vom Threadersteller selbst erlaubt.
  4. Inhaltslose Beiträge, welche nur aus einem Bild, Video, Smileys, Link oder einem Wort bestehen sind verboten. Ausnahmen sind dafür vorgesehene Threads.

§5 Downloads

  1. Jegliche Verlinkungen zu externen Downloads müssen vorher vom StateV-Team überprüft werden, bevor diese genehmigt sind.

§6 Shoutbox

  1. Jegliche Verlinkungen zu externen Webseiten sind in der Shoutbox verboten.
  2. Ausgenommen davon sind Videos oder Livestreams von Verified-Streamern oder Streaming-Partnern. Des Weiteren definiert diese Ausnahme auch Partnerwebseiten von StateV.
  3. Die Shoutbox fungiert nicht als Medium für offiziellen Support. Bestenfalls sollte hier der Support im Teamspeak angesteuert werden.

§7 Bereichsregeln

  1. Der Bereich "Feedback" ist nicht für allgemeine Diskussionsbeiträge geeignet. Lediglich dient dieser der Kommunikation zwischen Autor und StateV-Teammitgliedern. Für etwaige Anliegen, die eine Diskussion darstellen, ist der Bereich "Anliegen der Community" verfügbar.

§8 Sonstiges

  1. Bild- oder Videoaufnahmen von Chatverläufen sind nur unter Zustimmung aller Beteiligten gestattet.
  2. Innerhalb von Signaturen ist es nicht gestattet, Spielinhalte wie zum Beispiel Telefonnummern (jegliche Kontaktmöglichkeiten), zu teilen.
  3. Außerdem sind folgende Bereiche Roleplay verpflichtend:
    1. Jegliche Fraktionsbereiche
    2. Unternehmensvorstellungen

Teamspeak/Discord Regelwerk

§1 Allgemeines

  1. Im Teamspeak muss der Charaktername verwendet werden.
  2. Die Veröffentlichung und Weitergabe von Bugs oder Cheats ist verboten.
  3. Bild-, Audio- oder Videoaufnahmen von Gesprächen oder Chatverläufen sind nur unter Zustimmung aller Beteiligten gestattet.
  4. Bei längerer Abwesenheit sind entsprechende AFK-Channel zu benutzen.
  5. Supportanfragen über private Nachrichten an Teammitgliedern zu senden, ist verboten.

§2 Kommunikation

  1. Das Benutzen der Voice-Channel ist nur mit einem funktionierendem Headset inklusive Mikrofon gestattet.
  2. Nebengeräusche jeglicher Art sind zu vermeiden.
  3. Das Abspielen von Musik oder Effektgeräuschen ist nur erlaubt, wenn andere Spieler nicht gestört werden.
  4. Das Benutzen von Soft- und Hardware, welche den Klang der eigenen Stimme verändert, ist verboten.
  5. Die Verwendung von Soundboards ist nur gestattet, wenn keine Verwechslungen auftreten können.
  6. Es ist verboten sich während des Spielens mit einer zweiten ID (neuer Tab) auf dem Teamspeak zu befinden.

§3 Spam

  1. Jegliche Form von Spam ist verboten.
  2. Ständige oder schnelle Wechsel der Voice-Channels sind verboten.
  3. Benutzer oder Benutzergruppen durch Anstupsen oder privaten Nachrichten zu belästigen ist verboten.
  4. Das Betteln um Rechte ist verboten.

§4 Sonstiges

  1. Die Verwendung von Bots ist nur mit einer Genehmigung von StateV gestattet.
  2. Teammitglieder haben das Recht, Benutzer zu verschieben.
  3. Den Anweisungen eines Teammitglied ist Folge zu leisten.

Schon gewusst…?

Auf unserem offiziellen Twitch-Kanal erhältst du ganz neue Einblicke!